• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unterschiedliche Werte bei Augenuntersuchung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unterschiedliche Werte bei Augenuntersuchung

    Hallo,
    ich habe vom Augenarzt ein Brillenrezept erhalten. Also auf zum Optiker. Dieser hat allerdings ganz andere Werte gemessen.

    Arzt: L=-3,45 Optiker L=-2,25

    Wem soll ich jetzt glauben?

    Welcher Wert ist der schlechtere ?

    Danke schon einmal für die Antwort


  • Re: Unterschiedliche Werte bei Augenuntersuchung

    Die Angaben scheinen nicht vollständig zu sein, da auch von einem zusätzlichen Zylinderanteil auszugehen ist. Zudem erscheint eine Messung von X,45 seltsam. Es wird in Abständen von 0,25 gemessen. Im Zweifelsfall dem Optiker glauben, da an diesen auch die Sehhilfe wieder zurückgegeben werden kann.

    Kommentar


    • Re: Unterschiedliche Werte bei Augenuntersuchung

      Sorry, sollte 3,25 lauten.

      Dumme Frage: Welcher Wert ist der schlechtere?

      Kommentar


      • Re: Unterschiedliche Werte bei Augenuntersuchung

        Zylinder:

        Arzt: jeweils -0,75
        Optiker auch

        Achse

        Arzt 85
        Optiker 83

        Kommentar



        • Re: Unterschiedliche Werte bei Augenuntersuchung

          Der vom Arzt gemessene Wert ist der schlechtere, da hierbei die Kurzsichtigkeit höher wäre.

          Kommentar


          • Re: Unterschiedliche Werte bei Augenuntersuchung

            Guten Tag, pkle,
            ein Wert von -3,45 ist eigentlich keine übliche Angabe. Jedenfalls differieren die Werte deutlich. Das sollten Sie noch mal überprüfen lassen. Ggf. auch mit einer Probebrille rumlaufen und testen.
            Mit freundlichen Grüßen,
            Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

            Kommentar