• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Augeninnendruckmessung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Augeninnendruckmessung

    Ich war heute bein Augenarzt hatte beschwerden am Auge weil ich schmerzen verspürte...Das Messgerat wo luft raus kam sagte links 18 rechts 21...Dann hat mir der Augenarzt was ins Auge gettopft was gelbes..und sagte der Druck ist links 14 und rechts 14.....

    Meine Frage wiesi ist das messgerat so ungenau und kann ich mich auf die Messung des Augenarztes vertrauen...da ich den augenarzt nicht so gut finde...unter den 3 augenarzten im augenarztehaus..

    Lg..ilker


  • Re: Augeninnendruckmessung

    Das Messgerät misst im Zweifel zu hoch, der Arzt misst manuell grundsätzlich genauer. Jedoch auch in seinem Messergebnis sind +/- 3 gut drin. Aber auch das wäre dann mit jeweils 17 nicht kritisch (aus der Ferne betrachtet).

    Kommentar


    • Re: Augeninnendruckmessung

      Eine Augeninnendruckmessung ist nur eine Momentaufnahe. Schon beim Ein- und Ausatmen gibt es Druckunterschiede. Hält man während der Aufnahme für einen winzigen Moment den Atem an, wird schon ein höherer Druck gemessen. Das passiert leicht und unbemerkt, weil der Patient aufgefordert wird, sich auf einen Punkt zu konzentrieren. Man sollte also während des Messens immer entspannt und gleichbleibend atmen.

      Kommentar


      • Re: Augeninnendruckmessung

        Guten Abend, Ilker,
        die Augendruckmessung, die der Augenarzt durchgeführt hat, ist die "Gold-Standard"-Methode und in der Regel genauer als die Messung mit dem Luftstrahl.
        Mit freundlichen Grüßen,
        Priv.-Doz. Dr A. Liekfeld.

        Kommentar