• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Papillenödem Frage?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Papillenödem Frage?

    Hallo Dr.Liekfeld und Foren Team
    Ich hatte vor fast einem Jahr schon mal geschrieben.
    Seit Nov.2014 ist bei mir jetz beidseitig eine Sehnervschwellung,links sehr stark,rechts
    minnimal festgestellt worden.Tinnitus,und Hörstörung, hab ich schon seit Jahren,darüberhinaus schwere körperliche Erschöpfungszustände.ich gehe alle 4 Monate
    zum Augenartz,Gesichtsfeldmessungen sind bis jetz in Ordnung,eine Zeitlang glaubten wir,
    das Papillenöden komme von meiner Starken Weitsichtigkeit,und wär harmlos?Dann bin ich
    noch mal zu einem anderen Augenartz,und der meinte,links die Sehnervschwellung,wär so stark,er glaube nicht das das von der Weitsichtigkeit kommt,rechts wär es geringer.Dann
    wurde Neurologisch wieder ein MRT veranlasst,diesmal ein Angiografie MRT,damals wurde
    nur ein Normales MRT gemacht,und auf diesem Angiografie MRT hat man auch was festgestellt,was auf einen Pseudo Tumor cerebri hindeutet.Dann wurde eine Lumpalpunktion
    veranlasst,ambulant bei der Neurologin in der Praxis,und das komische,sie hatte kein
    Nervenwasser bekommen?Laut dieser Punktion wär der druck Normal,Sprechstundenhilfe hatte gesagt,Nadel hätt richtig gesessen.Sie weis jetz nicht mehr weiter,und ich bin verzweifelt,weil mein Sehnerv geschwollen ist.
    Woran kann es liegen das kaum Liqour rauskam,muss der Sehnerv nach so Langer Zeit
    behandelt werden, abgeschwollen werden?Oder soll man alles so lassen,Augenärtzte
    kontrollieren nur.Ich wäre ihnen sehr Dankbar wenn sie mir einen Tipp geben,und weiterhelfen könnten,weil sie an einem großen Klinikum tätig sind.Wie lange darf der Sehnerv geschwollen sein,ich mach mir große Sorgen.

    Hier kopiere ich ihnen den Befund: Diagnosen:Ausschluss eines Glaukoms
    A.v. NH-Veränderung
    Beidseitig: Sicca-Syndrom
    Hyperopie,Presbyopie,Astigmatismus

    Visus mit Korrektur:Rechts 1,00p Links 1,00p
    Augendruck:Rechts: 14mmHg Links 21mmHg

    Vorderer Augenabschnitt:Beidseitig:Swinging-Flash-Light-Test
    reizfrei und regelrecht

    Augenhintegrund:Beidseitig:Papille 0,1 (Vital)
    Papillenödem (L>R)
    Macula o.B.
    Rechtes Auge:Papille circulär randunscharf,keine Blutungen
    Linkes Auge:Papille stark Prominent ,randunscharf


    Radiologische Untersuchung ,MRT Angiografie:
    Dort steht am unteren Ende:
    Im zusammenschau mit der Klinik,ist der Befund mit einem
    Pseudo Tumor cerebrie Syndrom vereinbar,insbesondere bei der
    Berücksichtigung der Prominenten liquorscheiden des Nervus Optikus,sowie den deutlich erweiterten Diaphragma hypophysalis
    mit Empty Sella Aspekt.Des weiteren ist auch die Cisterna
    trigeminalis über die Norm erweitert.

    Grüße Heidi



  • Re: Papillenödem Frage?

    Hallo Liebe Frau Liekfeld und Team
    Ich wäre so froh wenn sie mir Antworten könnten,Ob man den
    Sehnerv bei unauffälligen Gesichtsfeld abschwellen soll,und was
    für veränderungen im MRT sind?Ich sehe bei sämtlichen Kopfbewegungen Flimmern,Lichtpunkte,auf dem linken Auge so stark
    das ich Sekundenweise geblendet werde.
    Grüße Heidi

    Kommentar