• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

    Hallo,

    vorweg: ich bin 26 jahre und stark Hypochonda. Ich mache Bald eine Therapie, wiel ich von Arzt zu Arzt renne, immer wieder was neues an mir finde und mich der Arzt immer nur für wenige Tage beruhigen kann.

    Doch nichtdestotrotz habe ich reale Ängste und sorgen. Ich habe vor 2,5 jahren was im Auge gehabt, ein krümel von der Wimperntusche. Ich habe es mit dem finger entfernt. Dabei habe ich ein sandkorn großes Bläßchen oder Pickelchen oder ehöhung auf dem auge gefühlt. wirklich sehr klein, ich bin damals zu meiner Mutter und sie meinte dass es auch wieder weg geht, damals war ich beruigt. Nun in meine schlimmen Hypochonda Phase in der ich mich befinde, habe ich wieder dran gedacht und nach gefühlt. Es ist immer noch da und unverändert. Ich bin nach 6 wochen Panik (weil ich dazu auch starke ärzte angst habe, aufgrund schlimmer erfahrungen) zum augenarzt. Der Arzt hat mich sehr ernst genommen. Er hat geschaut und geschaut, immer wieder aber er konnte nicht finden was ich da fühle. Er sagt er sehe andern und sonst gesunde bindehuat, gesunde sklera, eben ein völlig gesundes auge. Er hat auch wirklich lange und gründlich geschaut. Er sagt mit dem Mikroskop würde er alles sehen können. Er hat sogar beide Augen von innen geschaut (Ophthalmoskopie) aber er sagt ich habe zwei völlig gesunde augen und ich sollte es einfach vergessen, vorallem nicht im Auge fühlen. Ich habe angst vor einem Tumor auf der Sklera. Denn das was ich fühle ich unter der Bindehaut, so groß wie ein sandkorn und sitzt dort fest, es ist seit 2,5 jahren unverändert. Der Augenarzt meinte ein Tumor ist es auf keinem fall. Doch was fühle ich da? ich wieß das ich mir mit 14 einmal dort mit einem Holz kajalstift ins auge gestochen habe, genau dort im breich so ich es fühle. Könnte es keine kleine Narbe sein die ich da fühle oder adern die ich da fühle? Ich kann garnicht mit gewissheit sagen ob es rund ist, weil es so klein ist. Kann ich dem Augen Arzt vertrauen und einen Tumor auf der Sklera ausschließen? wenn es was Bösartiges wäre, das seit 2,5 jahren da ist, hätte ich dann schon beschwerden oder der Augenatzt würde etwas relavantes sehen?


  • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

    Ich würde versuchen, dies alles zu "vergessen". Sollte das "Sandkorn" sich jedoch in der Größe spürbar verändern, einfach den Arzt irgendwann wieder aufsuchen.

    Kommentar


    • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

      Danke für deine Antwort

      ich glaube das problem bei mir ist, das ich wenn ich richtig vertieft in meine Hypochondrie bin, das ich dann nicht klar und objektiv bewerten kann. ich habe 4 wochen gedacht "och wie vor 2,5 jahren" und dann kam mir der gedanke ob es nicht größer ist und dann war ich zwischen och wie winzig, reiß dich zusammen und omg ist es größer als damals... Meine familie ist schon extrem genervt, ich war in der zwischenzeit 3 mal beim Gynokologen, einmal im krankheaus wegen ausschlag, ich war beim hausarzt mehrfach, ich hab schon sämtliche krankheiten abklären lassen, brustkrebs mit ultrahschall (den hat arzt nur gemacht um mich zu berhigen er sagt ich hätte ganz sicher kein brustkrebs, aber ich habe ein gestörtes verhältnis zu meinem körper und da hat er recht) dann hatte ich angst vor krebs im bauch, dann hatte ich angst vor geschwollenen lymphknoten die nicht geschwollen waren, ach es ist so viel. nun bin ich alles durch und drehe mich wieder im kreis, heißt ich fange wieder vorne bei den krankhieten an. Das schlimmste für mich ist wenn ärzte mich noch mehr verunsichern. Der augen Arzt war nicht so, er hat wirklich sehr lange und gründlich mit der Spaltlampe geschaut und hat auch (und da sagte er auch das macht er nur um mich zu beruhigen) das auche innen untersucht mit Ophthalmoskopie
      ich kann das leider alles nicht mehr normal werten glaube ich :-( daher danke ich dir für deine antwort. ich denke immer "aber andere würden sicher dies und das machen

      Kommentar


      • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

        Ich hab auch Angst das der Arzt das vielleicht nicht sehen konnte weil meine Bindehaut zu herzeigt war er meinte zwar das er mit den Microskop alles sehen kann, stimmt das?

        Kommentar



        • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

          Guten Abend,
          es könnte sich um eine dezente Narbe handeln. Aber auf jeden Fall sollten Sie sich keine Sorgen machen. Der Augenarzt hätte garantiert einen besorgniserregenden oder behandlungsbedürftigen Befund gesehen. Nicht verrückt machen - das kann nichts Schlimmes sein.
          Viele Grüße,
          Priv.-Doz. Dr. A. LIekfeld.

          Kommentar


          • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

            Vielen dank für Ihre Antwort, ich werde nun einfach versuchen es zu vergessen. Es fühlt sich ja auch seit 2,5 jahren gleich an, was Bösartiges wäre sicher in der Zeit schon gewachsen. Mein hausarzt sagt, bösartige sachen wachsen schnell, meist bereits innerhalb weniger Monate.

            Kommentar


            • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

              Hallo Frau Priv.-Doz. Dr. A. LIekfeld,

              ich muss noch mal schreiben. Mich macht der gedanke wahnsinnig das es vielleicht doch etwas sein könnte. Ich habe schon mit dem Arzt telefoniert und ihm gesagt das ich mich sorge. Er meinte er habe dort wo ich ihn gezeigt habe alles abgesucht und da wäre kein Tumor, ich hätte keinen Tumor am Auge. Mir macht das dennoch sorgen. Ich zweifele jetzt schon dran ob ich ihm auch das richtige auge geziegt habe. Ich kann ja schlecht erneut zu dem Augenarzt, die halten mich bald für ganz bekloppt.

              nach 2,5 jahren, hätte ich dann bereits beschwerden? Dann wäer es doch sicher nicht mehr sandkorn groß oder? Ich muss ständig dran denken, ich habe das ständig im Hinterkopf und muss immer Fühlen und erschrecke mich dann, das ich da was fühle, also das es überhuapt zu fühlen ist.
              Vielleicht konnte der Arzt es nicht sehen weil die bindehaut so gereizt war? ist sowas möglich? oder ist es möglich das man unterm Micoskop eine narbe übersieht? Bei der spaltlampen Untersuchung kam das Licht von Rechts und ich sollte auf das rechte Ohr vom Arzt schauen, also wird es doch sicher auch mein Rechtes Auge gewesen sein das er kontorliiert hat oder? Ich habe es auf jedenfall am rechten Auge. Von innen hat er auf jedenfall beide Augen untersucht, aber ich weiß nicht ob er auch mit der Spaltlampe beide Augen untersucht hat.

              Ich habe einfach nur sorge, das etwas übersehen wurde, weil ich nicht weiß was ich da fühle. Im grunde ist es mir egal was es ist, ich möchte nur etwas bösartiges ausschließen können. Der Arzt meinte einen Tumor sieht man meist bereits mit dem Bloßem Auge. Ich sehe selbst nichts, ich hab selbst schon gesucht und sehe nicht was ich da fühle. Ich wünschte mir könnte jemand meine sorge nehmen.

              Kommentar



              • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

                Der Blick aufs rechte Ohr des Arztes bedeutet ein Blick von dir nach links zur Untersuchung der nasalen (also zur Nase hin) des linken oder äußeren Lederhaut des rechten Auges. Linkes Auge = Herzseite/linker Arm. Mache ein klares Foto vom Auge und lade es hier hoch oder bitte einen kurzsichtigen Freund bei Tageslicht, ob er überhaupt was sieht. Ansonsten gehe irgendwann mal zum gleichen oder einem anderen Arzt, ohne jedoch in Panik zu verfallen. Ansonsten müsste er dich zu einem anderen Arzt überweisen (z.B. Neurologe), der dich dann mit ev. nicht so gewünschten Medikamenten weiter behandelt.
                Es gibt Leute, denen fällt die komplette Netzhaut ab und sie merken es nicht oder zu spät oder wollen es nicht merken bzw. das andere Auge übernimmt das Sehen, das sind die kritischen Fälle, nicht das von dir geschilderte.

                Kommentar


                • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

                  Man sieht in Auge nichts, absolut nichts, ich habe selbst schon geschaut und unzählige andere auch, man sieht nichts, ich kann es nur fühlen. Netzhaut hat er sich bei beiden Augen angeschaut und sagt es wäre alles ok. Als ich auf das linke Ohr schauen sollte, hätte ich zu vor weiter Link im Raum hinein geschaut, dadurch habe ich relativ nach vorn geschaut. Ich sollte auch noch oben schauen, weil es ja unten sitzt so paar mm unter der Iris auf der Lederhaut. Ich hoffe er hat mein rechtes Auge kontrollierte und ich mich nicht vertan habe, obwohl ich eigentlich der Meinung bin das ich das rechte Auge gezeigt habe. Ich mach mir immer so sorgen nicht nur beim Auge

                  Kommentar


                  • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

                    Was meinst du mit nicht so gewünschten Medikamenten? Ich mache mal eine Therapie wegen meiner Hypochonder, aber erst im Dezember habe ich meinen ersten Termin

                    Kommentar



                    • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

                      Ich hab riesige Angst vor Krebs... Und bei jeder abnormalen Sache habe ich Angst davor. Der Pickel fühlt sich von der Größe her an wir Adern im Auge, nur das adern rund sind und der Pickel sich pickelig rau oder so anfühlt aber klein...

                      Kommentar


                      • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

                        Ich habe auch Panik bei allein denen Gedanken noch mal zum Arzt. Das man dann unnötig viele Untersuchungen an mir macht die mich psychisch völlig zerstören würden. Ich würde am liebsten endlich damit abschließen können, solange ich daran denke geht's mir nicht gut... Ich merke das pickelchen auch sonst überhaupt nicht und es stört auch nicht. Ich hab einfach nur Angst das es Krebs sein könnte

                        Kommentar


                        • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

                          Wenn nichts sichtbar ist, besteht kein Grund zur Sorge. Wenn du dir ständig Angst machst, kann sich das negativ auf die Gesundheit auswirken. Ich denke, das weißt du auch. Die meisten Krankheiten kommen im höheren Alter, nicht in deinem.

                          Kommentar


                          • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

                            Krebs wäre sich auch sicher innerhalb der 2,5 Jahre gewachsen oder?

                            Kommentar


                            • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

                              Wenn nichts sichtbar ist, darf die Frage so nicht gestellt werden.
                              Wenn etwas sichtbar wäre, müsste es aufwändig untersucht werden. Aber nur dann, wenn überhaupt ein Verdacht (des Arztes) besteht und Gewebe entnommen wird.
                              Aber selbst dann könnte eine solche histologische Untersuchung ein falsches Ergebnis liefern, und zwar in beide Richtungen.

                              Kommentar


                              • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

                                Oh gott das macht mir jetzt noch mehr Angst, also wenn der Arzt da etwas übersehen hat, laufe ich eventuell mit Krebs im Auge herrum seit 2,5 jahren? Gibt es denn nicht wachsenden krebs? Wie kann das sein, das ich was fühle was er nicht sieht? das heißt er muss etwas übersehen habe? wie kann er mir denn dann versichern das ich keinen Krebs am Auge habe? Er hat mir 3 mal deutlich gesagt das ich keinen Tumor am Auge habe.

                                Kommentar


                                • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

                                  Ich habe grade in Internet geschaut und dort ist mir aufgefallen das er meine augebspiegelung ohne Pupillen erweiternde Tropfen gemacht hat. Muss ich mir jetzt Sorgen machen? Er hat mir versichert das er zwei ganz gesunde Augen untersucht hat und das ich das pickelchen einfach vergessen soll. Ich bin mir auch eigentlich sicher das er beide Augen kontrolliert hat aber hauptsächlich das rechte, ich hätte ihn das Auge gezeigt und mir hat die ganze Zeit helles Licht ins rechte Auge geblendet bei der splatlampen Untersuchung und ich meine er ist auch einmal zum linken Auge rüber und hat dieses untersucht, ich hatte mir bei der Untersuchung noch gedacht, das es gut ist das er sich dieses untersucht hat, weil ich dort Angst hatte das mit meinen Adern was nicht ok ist. Er hat sich sowohl für die Augen Spiegelung als auch für die spaltlampen Untersuchung lange Zeit gelassen. Ist es leichtsinnig dem Arzt z Vertrauen und den Pickel wirklich zu vergessen obwohl der Arzt nicht finden konnte was ich da fühle?

                                  Kommentar


                                  • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

                                    Weit getropft wird, um Randbereiche der hinteren Netzhaut zu kontrollieren, z.B. bei Sehproblemen.
                                    Du musst dem Arzt vertrauen und dein Problem vergessen, jedoch nicht für immer und ruhig nach 1-2 Jahren nochmal selber nachsehen oder nachsehen lassen.

                                    Kommentar


                                    • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

                                      Also du meinst es reicht wenn ich in 1-2 Jahren noch mal selbst fühle ob es sich verändert hat und schaue ob ich was sehe und dann gegebenfalls zum Arzt? Der Arzt meinte ich sollte es für immer vergessen, da wäre nichts, er hätte alles gründlich abgesucht und ich solle nicht mehr in mein Auge fasse... Danke schön für deine Antworten danke

                                      Kommentar


                                      • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

                                        Also hat der Arzt in meinem Fall schon korrekt gehandelt, auch ohne Pupillen Erweiterung? Also das diese Spiegelung für mein Problem ausreichend war? Ich hab mich bei ihm bei der Untersuchung schon trotz meiner über Angst sehr ernst genommen gefühlt und er hat sich wirklich lange Zeit genommen und mir wirklich eindringlich erklärt das ich nichts habe und ich wirklich zwei Kern gesunde Augen hätte.

                                        Kommentar


                                        • Re: Pickelchen (sandkorb groß) auf der Sklera

                                          Guten Abend,
                                          es könnte sich um eine dezente Narbe handeln. Aber auf jeden Fall sollten Sie sich keine Sorgen machen. Der Augenarzt hätte garantiert einen besorgniserregenden oder behandlungsbedürftigen Befund gesehen. Nicht verrückt machen - das kann nichts Schlimmes sein.
                                          Viele Grüße,
                                          Priv.-Doz. Dr. A. LIekfeld.

                                          Kommentar