• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blendungsempfindlichkeit ist zu hoch.

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blendungsempfindlichkeit ist zu hoch.

    Guten Tag zusammen,

    ich habe ein paar Fragen über die Blendempfindlichkeit. Also, ich brauche für die Polizei ein Augenärztlichen Befundbericht, da ich ein Brillenträger bin. Alle meine Werte sind in einem guten Bereich, was zuerst keine Probleme darstellt. Auch das Dämmerungssehen ist in einem guten Bereich
    1 : 1,67, ein maximaler Wert darf 1 : 2,37 nicht überschreiten. Nun tritt das Problem bei der Blendempfindlichkeit auf. Der Wert liegt in einem Bereich von 1 : 5 was relativ hoch ist. Ich verstehe das nicht, wieso dieser Wert bei mir so hoch ist. Wenn ich nachts Auto fahre, habe ich überhaupt keine Probleme mit meinen Augen. Weder das Licht oder noch etwas anders blendet mich. Wenn ich die Brille ausziehen würde, könnte ich kein Auto fahren, weil mich die Lichter nachts blenden würden.

    Kann es sein, dass ich zufällig falsch getestet worden bin? Ich musste meine Brille ausziehen und eine Brille anziehen, die ich zirka 25 Minuten an hatte und schließlich wurde ich mit einem dafür geeigneten Gerät untersucht. Hat die Frau, die mich untersucht hat einen Fehler gemacht? Weil auf dem Befundbericht steht, dass man alle Werte mit einer Brille testen sollte. Wenn ich diese Untersuchung neu machen würde mit meiner Brille, würde ich dann bessere Werte bei der Blendempfindlichkeit erzielen? Oder soll ich komplett die Bewerbung sein lassen, weil meine Augen einfach schlecht, warum auch immer, sind? Kann man vielleicht die Blendempfindlichkeit bei einem Test kurzfristig senken oder ist das nicht möglich? Es wäre wirklich schade, dass man etwas aufgeben müsste, was man gerne machen wollen würde aufgrund dem höheren Wert, den ich nicht richtig nachvollziehen kann, weil ich einfach nichts beim Autofahren nachts mit meiner Brille merke.

    Ich bedanke mich schonmal im Voraus ganz herzlich für eure Antworten und Tipps und verbleibe mit
    freundlichen Grüßen.


  • Re: Blendungsempfindlichkeit ist zu hoch.

    Das Dämmerungssehen und die Blendungsempfindlichkeit werden in der Regel mit einem Nyktometer untersucht, bei dem man die Öffnung eines sog. Landoltringes erkennen muß. Kontrast und Blendung werden dabei vom Untersucher variiert. Die Prüfung sollte mit der eigenen Brillenkorrektur erfolgen! An Ihrer Stelle würde ich deshalb diese Untersuchung wiederholen lassen und die Ergebnisse mit dem Augenarzt besprechen. Gerade wenn es um Gutachten geht, sollte man bei unklaren oder unbegründet schlechten Ergebnissen diese nochmals genau prüfen und validieren, inkl. der Untersuchungsanordnung. Ich könnte mir denken, dass hier einfach unsachgemäß bzw. ohne die nötige Sorgfalt getestet worden ist. Da es hier auch um eine existentielle Frage geht, würde ich es für selbstverständlich halten, die Ergebnisse nochmals zu prüfen. Werfen Sie jedenfalls wegen dieser Sache unter keinen Umständen hinsichtlich Ihres Berufswunsches die Flinte ins Korn!

    Wenn sich der Augenarzt weigern sollte oder sich die Untersuchung nochmals bezahlen lassen möchte, könnten Sie bei einem anderen Augenarzt (oder einem gut ausgerüsteten Augenoptiker) die Blendungsempfindlichkeit nochmals prüfen lassen und die Ergebnisse selbst vergleichen. Weisen Sie dem Erstuntersucher schlampige Arbeit nach, könnten Sie Ihr Geld für das erste - unbrauchbare - Gutachten zurückfordern. Aber das ist schon wirklich weit gegriffen. Es sollte sich auch friedlich klären lassen.

    Kommentar


    • Re: Blendungsempfindlichkeit ist zu hoch.

      Guten Abend,
      tatsächlich sollten die Kontrastsehschärfe und die Blendempfindlichkeit mit eigener Brille oder einer entsprechenden Korrektur erfolgen. Aus Ihren Beschreibungen kann ich nicht eindeutig entnehmen, wie und was genau getestet wurden. Sie sollten das unbedingt mit dem Augenarzt besprechen und ggf. die Untersuchung wiederholen lassen. Deshalb sollten Sie die Bewerbung noch nicht aufgeben...
      Mit freundlichen Grüßen,
      Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar


      • Re: Blendungsempfindlichkeit ist zu hoch.

        Hallo Leute,

        ich bedanke mich bei euch ganz herzlich für eure Antworten. Ich habe in den letzten Tagen unverzüglich den Kontakt mit
        dem Augenarzt aufgenommen bei dem ich mein Test durchgeführt habe.

        Es hat sich herausgestellt, dass meine Blendungsempfindlichkeit mit meiner Brille bei 1 : 2 liegt, was bei der Bewerbung für die Polizei keine Probleme mehr aufstellen sollte.

        Mit freundlichen Grüßen

        Kommentar



        • Re: Blendungsempfindlichkeit ist zu hoch.

          Gratuliere! Schön, dass solche Foren manchmal doch zu etwas Nütze sind

          Kommentar


          • Re: Blendungsempfindlichkeit ist zu hoch.

            Hallo Neso,
            auf jeden Fall viel Erfolg bei der Bewerbung!
            Viele Grüße,
            A. Liekfeld.

            Kommentar


            • Re: Blendungsempfindlichkeit ist zu hoch.

              Guten Tag,
              biitte wenn möglich eine kurze Antort:

              meine Frage zum Dämmerungssehvermögen ohne Blendung:
              Ist meine Kontraststufe 1:1,66 besser als 1:2,7 oder schlechter als 1:2,7 ?

              Kommentar



              • Re: Blendungsempfindlichkeit ist zu hoch.

                Besser... Gruß, Liekfeld.

                Kommentar