• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Glaskörpertrübung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Glaskörpertrübung

    Guten Tag

    Ich (21) habe eine Frage zur Glaskörpertrübung. Vor etwas weniger als zwei Jahren habe ich die dunklen Punkte das erste Mal bemerkt und war damals auch beim Augenarzt. Der hat die Glaskörpertrübung diagnostiziert. Danach war ich eigentlich beruhigt. Nun ist aber einige Zeit vergangen und die Trübung wird langsam schlimmer. Ich habe jetzt schon mehr Punkte und Schlieren als vor zwei Jahren. Die Veränderung ist nicht schnell sondern geht langsam vor sich.
    Nächste Woche habe ich noch einmal einen Termin beim Augenarzt, aber ich habe in der Zwischenzeit gelesen, dass es ein schlechtes Zeichen ist, wenn die Trübung schlimmer wird. Und jetzt habe ich grosse Angst. Ich leide auch unter eine Angststörung auf Krankheiten bezogen und bin deshalb im Augenblick wie paralysiert von der Angst, Augenkrebs oder Netzhautablösung oder ähnliches zu haben. Deshalb meine Frage: kann es normal sein, dass sich Glaskörpertrübung verschlimmert?

    Vielen Dank für die Antwort!
    Lana


  • Re: Glaskörpertrübung

    Die Glaskörpertrübung kann sich tatsächlich auch in jungen Jahren entsprechend (langsam) verschlimmern. Sie sollte sich jedoch nicht den ganzen Tag über (je nach Lichtverhältnissen) als störend bemerkbar machen, mit einem "Rußregen" verwechselt werden, mit Lichtblitzen oder Gesichtsfeldausfällen oder Sehstörungen einhergehen usw., da dies dann auf eine Netzhautbeteiligung hinweisen könnte. Meist ist auch zwischen den beiden Augen (ein Auge zugedeckt) kein allzu großer Unterschied bemerkbar. Den Krebsgedanken vergesse mal bitte ganz schnell. Wie sieht denn die sonstige gesundheitliche Situation aus (Auge, Medikamente, Lebensweise usw.)?

    Kommentar


    • Re: Glaskörpertrübung

      Vielen Dank für deine Antwort. Das beruhigt mich schon ein wenig. Die Dinge, die du beschrieben hast (Lichtblitze etc.) habe ich alle nicht. Nur eben die dunklen Fäden und Punkte. Ansonsten ist gesundheitsmässig alles in Ordnung und ich nehme auch keine Medikamente. Ausserdem bin ich weder kurz- noch weitsichtig. Ich würde sagen, ich lebe mehrheitlich gesund. Zwar machen ch nicht allzu viel Sport, meine Ernährung ist aber sehr ausgewogen und wenig fleischig oder fettig.

      Kommentar


      • Re: Glaskörpertrübung

        Hallo lana! Ich bin zwar kein experte, aber ich musste einfach auf deinen Beitrag antworten. In diesen Dingen könnten wir fast Zwillinge sein. Habe genau das gleiche wie du, bin auch weder kurz-noch weitsichtig und habe auch diese punkte/fäden. Dazu kommt, dass ich auch panikattaken und eine angststörung habe. Bin 29 und habe diese Mücken seit ca. 5 jahren. Ich kann dich auch beruhigen, es ist normal, dass sie sich vermehren. Bei mir war das auch so. Sie werden auch nicht weg gehen. Aber jetzt die gute nachricht. Du kannst lernen, sie auszublenden. Konzentriere dich nicht darauf, schaue auf andere dinge. So kann man sein Gehirn trainieren. Ich habe jeden tag angst, aber nicht vor diesen mücken. Wenn du dich über deine Ängste austauschen möchtest, ich bin da. Grüße und gutes gelingen.

        Kommentar



        • Re: Glaskörpertrübung

          Guten Tag, Lana,
          es ist nicht außergewöhnlich, dass sich Glaskörpertrübungen verstärken im Laufe der Zeit.
          Mit freundlichen Grüßen,
          Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

          Kommentar