• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Welche Untersuchung ist wichtig?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Untersuchung ist wichtig?

    Hallo, ich habe folgendes Problem: Seit längerer Zeit war ich mal wieder bei einem Augenarzt, einfach zur Kontrolle. Mein bisheriger Augenarzt musste leider krankheitsbedingt seine Praxis schließen, so dass ich mir einen neuen suchen musste.
    Zu Beginn wurden Voruntersuchungen durchgeführt (unter anderem auch eine Augen-Innendruck-Messung, die meines Wissens eine IgeL ist, es wurde aber nichts davon gesagt). Dann wurden meine Augen durch den sehr netten Arzt näher untersucht, wobei zwar neue Brillenstärken festgestellt wurden, alles andere sich aber als völlig altersgerecht und o.B. erwies.
    Trotzdem empfahl mir der Arzt folgende weiterführenden Untersuchungen (ich nehme Medikamente gegen Bluthochdruck, der aber sehr gut eingestellt ist): Glaukomfeindiagnostik (Hornhautdickenmessung beider Augen), ein OCT und eine evidenzbasierte Risikoanalyse EM.ERA.
    Nun muss ich dazu sagen, dass in meinen Unterlagen fälschlicherweise eingetragen war, dass ich privat krankenversichert sei - in dem Fall würden wohl die Kosten von der KK getragen. Als ich den Arzt darauf hinwies, dass ich die ca. 270 € für die veranschlagten Leistungen dann selbst bezahlen müsste, war er etwas erschrocken und meinte, er würde mir diese Untersuchungen zwar empfehlen, ich könne es mir aber selbst überlegen, ob und wann ich das machen lassen würde...
    Nun bin ich unschlüssig - sind denn alle die genannten Untersuchungen überhaupt notwendig, oder ist es eine davon besonders?
    Ich würde mich über eine ehrliche Antwort freuen. Ich weiß, dass Ärzte wirtschaftlich arbeiten müssen, möchte aber nicht "abgezockt" werden (bitte nicht falsch verstehen), zumal momentan eine größere Diskussion über die IgeL läuft.
    Für die Antwort auf meine lange Frage vielen Dank im Voraus!
    LG


  • Re: Welche Untersuchung ist wichtig?


    Sie haben nicht geschrieben, in welcher Höhe der Augeninnendruck gemessen wurde und ob ein Glaukom(-verdacht) auszuschliessen ist. Dies setzt voraus, dass Gesichtsfeld und ggf. Augenhintergrund mit untersucht wurden. Beides wäre eine Kassenleistung.
    Sofern hier alles in Ordnung ist, brauchen Sie wohl kaum eine Hornhautdickenmessung.
    Sofern Sie zudem mit Brille bestens sehen, ist auch ein OCT zur Verlaufskontrolle (nicht vorliegender Befunde) wenig angebracht.
    Anstelle EM.ERA lassen Sie sich bitte (wie erwähnt) den Augenhintergrund bei weiter Pupille untersuchen und beim Internisten gründlich(st) durchchecken.
    Sofern Sie die zahlungspflichtigen Untersuchungen trotzdem durchführen lassen möchten, bedenken Sie bitte, dass diese zur "Verlaufskontrolle" regelmäßig wiederholt werden sollten, so dass entsprechende Folgekosten entstehen.
    Sparen Sie aber niemals an den Kosten der Messung des Augeninnendrucks.

    Kommentar


    • Re: Welche Untersuchung ist wichtig?


      Zunächst meinen herzlichen Dank für die schnelle Reaktion.
      Leider hat mir der Arzt nicht die konkrete Höhe des Augeninnendrucks genannt, sondern nur gemeint, dass der einen sehr niedrigen Wert hat. Im gleichen Atemzug meinte er aber, dass dieser Wert durch die Dicke der Hornhaut verfälscht werden könne, deshalb die Hornhautmessung. Ob der Augenhintergrund und das Gesichtsfeld (als Kassenleistung) gemessen wurden, kann ich nicht sagen, diese Untersuchungen wurden nicht explizit genannt. Ich werde mich noch mal erkundigen.
      Sie haben Recht, dass sich diese Zusatzkosten im Laufe der Zeit durch Folgeuntersuchungen steigern werden. Also lasse ich wohl eher die Finger davon.

      Kommentar


      • Re: Welche Untersuchung ist wichtig?


        Bei einer "sehr niedrigen" gemessenen Höhe des Augeninnendrucks würde dieser bei einer dünnen Hornhaut etwas höher sein, jedoch sich dann kaum im "grenzwertigen" Bereich befinden. Bei einer vergleichsweise dicken Hornhaut wäre bei Ihnen der Wert noch niedriger als "sehr niedrig". Aus gleichem Grund wurde vermutlich auch kein (im besten Falle erweitertes) Gesichtsfeld gemacht, da ja keinerlei Verdacht besteht.
        Denken Sie jedoch mal an eine Untersuchung des Augenhintergrundes bei weiter Pupille nach, bei welchem der Sehnerv mit betrachtet wird. Da Sie Brillenträger (bei sich geänderter Stärke) und Bluthochdruckpatient (Alter?) sind, macht das Sinn, sofern es in letzter Zeit nicht gemacht wurde. Sollte in Ihrem Falle auch eine Kassenleistung sein. Sie sehen für den Rest des Tages der Untersuchung deutlich schlechter bei stark erhöhter Lichtempfindlichkeit.

        Kommentar



        • Re: Welche Untersuchung ist wichtig?


          Dankeschön.
          Dann werde ich mir diese Hornhautuntersuchung erst mal schenken. Die Sache mit dem Augenhintergrund dagegen behalte ich im wahrsten Sinne des Wortes im Auge, werde mich auch bei der KK nach den Modalitäten erkundigen.
          Danke auch für die Mitteilung der Nebenwirkungen - da kann ich mich schon darauf einrichten.

          Kommentar


          • Re: Welche Untersuchung ist wichtig?


            Guten TAg,
            da ist ein Ratschlag aus der Ferne ohne Kenntnis Ihrer Augen eigentlich nicht möglich. Dennoch würde ich empfehlen, gelegentlich eine Hornhautdickenmessung durchführen zu lassen (ist auch nur einmal im Leben nötig, weil sich da nicht viel ändert). Das macht Sinn, um die Messung des Augeninnendruckes korrekt einzuordnen (die WErte müssen anders interpretiert werden,wenn die Hornhautdicke nicht der Norm entspricht). Auf die beiden anderen Untersuchungen können Sie vermutlich verzichten, solange Sie keine Beschwerden haben und bei der Untersuchung alles unauffällig aussieht.
            Mit freundlichen Grüßen,
            Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

            Kommentar


            • Re: Welche Untersuchung ist wichtig?


              Zur Interpretation der Augeninnendruck-Messung ist es sinnvoll, zumindest einmal im Leben eine Hornhautdicken-Messung durchzuführen (muss nicht im Verlauf wiederholt werden). Eine alleinige Augendruckmessung macht oftmals als Vorsorgeuntersuchung keinen Sinn.
              Mit freundlichen Grüßen,
              Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

              Kommentar



              • Re: Welche Untersuchung ist wichtig?


                Hallo,
                also doch Messung der Hornhautdicke...der Augenarzt hat mir auch erklärt, dass der Augeninnendruck bei stärkerer Hornhaut niedriger sein kann und damit ein falsches Ergebnis vorgetäuscht werden kann.
                Bei der vorläufigen Abschlussuntersuchung meinte er, dass es allerdings momentan nicht eilt und ich mir das noch mal durchdenken soll...werde ich tun.
                Danke für die Antworten!

                Kommentar


                • Re: Welche Untersuchung ist wichtig?


                  Bei Ihnen wurde weder der Augeninnendruck manuell gemessen (nur die automatische ungenauere Messung) noch die schwankenden Werte im Tagesverlauf. Zudem weist er bei Ihnen (wie Sie schreiben) einen sehr niedrigen Wert auf und es besteht kein Glaukomverdacht. Unter diesen Voraussetzungen hilft Ihnen eine Hornhautdickenmessung in keiner Weise weiter.

                  Kommentar


                  • Re: Welche Untersuchung ist wichtig?


                    Wie heißt es so schön? "Wer viel fragt, geht viel irre...".()))
                    Das ist es halt - mir als blutigem Laien auf diesem Gebiet wurden drei Untersuchungen als wichtig empfohlen. Wie soll ich nun herausfinden, was ich davon machen lassen sollte bzw. ob überhaupt eine der Untersuchungen notwendig ist?
                    Ich steh´da grad bisschen auf dem Schlauch. Was meinen Sie denn zu den beiden anderen Untersuchungen (siehe meinen ersten Eintrag) ?

                    Kommentar



                    • Re: Welche Untersuchung ist wichtig?


                      Augeninnendruck (genaue Werte) regelmäßig, Netzhaut bei weiter Pupille bei Beschwerden oder neuer Brille (dies sollte aber die Kasse zahlen) wie zuvor schon geschildert....

                      Kommentar


                      • Re: Welche Untersuchung ist wichtig?


                        Guten Tag,
                        die Glaukom-Vorsorge ist eine sehr wichtige und sehr sinnvolle Vorsorge, weil diese Erkrankung sehr lange ohne erkennbare Beschwerden einhergeht und dann in irreversiblen Gesichtsfelddefekten und Erblindung münden kann. Es gibt auch Glaukomformen, die mit normalen oder niedrigen Druckwerten einhergehen. Daher macht es Sinn, einmalig die Hornhautdicke (zur Interpretation der Messwerte), eine Gesichtsfelduntersuchung (zum Ausschluss bestehender Defekte) und eine digitale Dokumentation des Sehnervens (z.B. mit speziellen OCTs oder HRT) (die man dann im Verlauf, frühestens nach einem Jahr, zum Vergleich und eventuellen Auffinden von Frühschäden erneut durchführen sollte, dann ggf. in größeren Abständen) durchführen. Da das Risiko mit dem Alter steigt und abhängig davon ist, ob es Betroffene in der Familie gibt, sollte man es vor allem ab 50 durchführen lassen.
                        Mit freundlichen Grüßen,
                        Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

                        Kommentar


                        • Re: Welche Untersuchung ist wichtig?

                          Danke auch für die letzte Antwort.
                          Sicher, es gibt bestimmt Untersuchungen, die wichtig sind zum Ausschluss bestimmter Krankheiten. Nur - dann könnte ich mich mit meiner Rente dumm und dämlich zahlen und hätte leider für andere Dinge kaum noch Geld. Wenn die von Ihnen genannten Untersuchungen so notwendig sind - warum werden sie dann nicht auch (wenigstens anteilmäßig) von den gesetzlichen KK gezahlt, die schon viele Jahre lang meinen Beitrag kassieren? Das ist für mich halt der springende Punkt - solange der Augenarzt der Meinung war, ich sei privat versichert, hat er mir sämtliche angesprochene Untersuchungen empfohlen...und auf einmal hat das alles noch Zeit.

                          Kommentar


                          • Re: Welche Untersuchung ist wichtig?

                            Guten Tag,
                            unabhängig vom Versicherungsstatus gibt es wichtige und weniger wichtige Untersuchungen, die einem der Arzt empfehlen und erklären sollte. Dann hängt es vom Patienten selber ab, wie viel ihm seine Gesundheit Wert ist. Dafür muss er natürlich eine gute Entscheidungsgrundlage haben, die der Arzt ihm liefern muss. Die gesetzlich versicherten Patienten zahlen daher ja auch zusätzlich häufig sogenannte "IGeL"-Leistungen, die die Kasse nicht übernimmt. Dass die Kasse auch sinnvolle Untersuchungen nicht übernimmt hat leider weniger medizinische als vielmehr ökonomische Gründe.
                            Mit freundlichen Grüßen,
                            Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

                            Kommentar