• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pupillendifferenz im Dunkeln! Dringend!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pupillendifferenz im Dunkeln! Dringend!

    Ich habe folgendes Problem. Bei Dämmerung oder in einem schlecht beleuchteten Raum ist meine rechte Pupille größer als meine linke Pupille.
    Das stellt sich genauso dar wenn ich vor dem Spiegel stehe und die Lichtquelle kommt von links.Kommt die Lichtquelle von rechts sind beide Pupillen etwa gleich groß.

    Ich war damit bereits beim Augenarzt. Die Augenärztin konnte dies nicht bestätigen und meinte ich solle es beobachten und ggf. eine neurologische Abklärung machen lassen.
    Da die Pupillendifferenz weiter besteht bin ich heute bei meiner Neurologin gewesen welche folgende Feststellung traf:

    "Bei zuhalten des re. Auges deutlich stärkere Lichtreaktion konsenuell als umgekehrt!

    Was bedeutet dies jetzt?

    Ich bin Migränepatientin und habe oft einseitigen Kopfschmerz rechts. Meine Neurologin meinte das dies die Ursache für die Pupillendifferenz wäre.

    Können Sie mir bestätigen das dies möglich ist, auch wenn gerade kein Migräneanfall vorliegt?

    Vielen Dank.

    MfG


  • Re: Pupillendifferenz im Dunkeln! Dringend!


    Weiß denn niemand einen Rat?
    Soll ich mit dem Untersuchungsbefund in die Rettungsstelle, oder kann das ganz harmlos sein?

    Kommentar


    • Re: Pupillendifferenz im Dunkeln! Dringend!


      Der Satz der Ärztin meint, dass das linke Auge auf Lichteinfall stärker reagiert hat (wie du es auch beobachtet hast). Die Ursache hierfür ist sehr vielschichtig, die Neurologin weiss es ev. auch nicht näher und vermutet daher die bereits vorhandenen Kopfschmerzen als Ursache. Ich würde mit dem Befund nochmal zur Augenärztin gehen, ihr sagen dass die Neurologin die (deutliche) Differenz bestätigt hat und das weitere Vorgehen mit ihr weiter besprechen. Also keine Panik.

      Kommentar


      • Re: Pupillendifferenz im Dunkeln! Dringend!


        Zunächst vielen Dank für die Antwort!

        Da mir das heute keine Ruhe gelassen hat, bin leicht panisch veranlagt, bin ich lieber zu uns in die Rettungsstelle gefahren.

        Dort wurde ich neurologisch durchgecheckt und meine Pupillen lange betrachtet und getestet.

        Nach der Untersuchung meinte der Arzt ich solle dochmal bitte in den Spiegel schauen der im Untersuchungszimmer hängt und ihm sagen was ich sehe. Ich meinte dann ich sehe das die rechte Pupille etwas größer ist als die linke.
        Dann meinte er genau das sieht er nicht. Ich solle mich nicht auf die Pupille konzentrieren, sondern auf den Rand mit meiner Augenfarbe. Es sind beide gleich, vielleicht ein minimaler Unterschied, aber keine Differenz.

        Beide Pupillen reagieren seitengleich prompt. Swinging-Flashlight-Test ohne pathologischen Befund, regelrechte Akkomodation usw....!

        Kann es denn sein das meine Pupillen mal so und mal so reagieren. Die Differenz ist nie größer als 1mmm habe das auf Fotos ausgemessen.
        Der Doc meinte so gering wie diese Differenz vielleicht ggf. ist, ist sie definitiv ohne krankheitswert.

        Ich werde das jetzt einfach ignorieren, alles andere bringt einem nur Kopfzerbrechen.

        Ich gehe doch davon aus, wenn Augenärztin und 1 Neuro nichts besonderes und ein anderer gar nichts feststellen kann, das dann auch alles iO ist, oder?

        Kommentar



        • Re: Pupillendifferenz im Dunkeln! Dringend!


          Wenn du zu sehr panisch bist, kann sich das auch auf die Gesundheit (negativ) auswirken. Lass einfach bei einer nächsten Gelegenheit in diesem Jahr bei der Augenärztin die Augen an sich gründlicher untersuchen (Druck, Netzhaut bei weiter Pupille, Visus, etc.) sofern noch nicht gemacht.

          Kommentar


          • Re: Pupillendifferenz im Dunkeln! Dringend!


            Mir stellt sich einfach nur die Frage wem ich denn nun glauben soll! Die AugenÄrztin konnte nichts feststellen und sagte beide pupillen gleich und reagieren gut auf Licht! Der Neurologe der RettungsStelle prüfte die Augen meiner Meinung nach sehr ausführlich und sagte ebenfalls keine Differenz reagieren gut auf Licht nichts zu erkennen! Lediglich meine Neurologin meinte nach zuhalten der Augen das linke würde stärker auf Licht reagieren!
            Kann es denn sein das die Augen von einem Tag auf den anderen so unterschiedlich reagieren?
            In der RettungsStelle der Neurologe hat auch extra da Licht aus gemacht und geguckt weil ich ihm beschrieben hab das es nur bei Dämmerung und schlechtem LichtEinfall so wäre! Meine Neurologin hat die Augen bei voller Beleuchtung geprüft ohne Lampe ect.
            Kann ich davon ausgehen das zumindest nichts dramatisches dahinter steckt?
            Schwindel und Kopfschmerzen hatte ich auch vorher schon seit gut 4 Jahren immer wieder mal!
            Vor vier Jahren hat man auf mein drängen eine Abklärung hinsichtlich Erkrankung zns gemacht und nichts gefunden!

            Kommentar


            • Re: Pupillendifferenz im Dunkeln! Dringend!


              Du kannst davon ausgehen, dass alle beteiligten Ärzte entsprechend Ihrer Ausbildung und Einschätzung korrekt gehandelt haben. Diese absolute Sicherheit und Gewissheit gibt es aber nicht, in der Medizin schon gar nicht.
              Und wie gesagt, im 'Ärztekarusell' wäre noch mal Platz für einen Augenarztbesuch und einen Besuch beim Internisten, je nach Gefühl und vorhandener eigener Kraft und Zeit, was dich jedoch beruhigen und nicht aufregen sollte.

              Kommentar



              • Re: Pupillendifferenz im Dunkeln! Dringend!


                Guten Tag,
                die konsensuelle Lichtreaktion ist die natürliche "Mit-Reaktion" der Pupille des Partnerauges: Wenn also ein Auge beleuchtet wird, verengt sich die Pupille, gleichzeitig aber konsensuell auch die des Partnerauges.
                Eine Migräne ist nicht unbedingt typischerweise mit einer Pupillendifferenz assoziiert, aber wenn die Neurologin davon ausgeht, dass es nichts "Schlimmes" ist, sollten Sie sicher beruhigt sein.
                Mit freundlichen Grüßen,
                Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

                Kommentar


                • Re: Pupillendifferenz im Dunkeln! Dringend!


                  Hallo Frau Dr Liekfeld,

                  Zunächst vielen dank für ihre Antwort! Dennoch habe ich dazu eine weitere frage! Ich hatte in einem Beitrag weiter unten ja geschrieben das meine Augenärztin als auch ein weiterer Neurologe die pupillendifferenz nicht bestätigt haben und meinten beide Augen sind gleich und reagieren auch gleich auf Lichteinfall! Mir ist zudem aufgefallen das ich selbst diese pupillendifferenz eher beim Blick in die Ferne feststelle! Ich bin auf diesem Auge ja auch ganz leicht kurzsichtig! Kann es dabei einen tusammenhang geben? Zudem hatte ich in einem weiteren Beitrag berichtet das ich beim joggen oder Fahrradfahren verschwommen sehe auf dem Auge was sich durch meine Brille korrigieren lässt!

                  Vielen dank für ihre Mühe!

                  Kommentar


                  • Re: Pupillendifferenz im Dunkeln! Dringend!


                    Guten Tag,
                    hinsichtlich der Pupillendifferenz sehe ich eher keinen Zusammenhang mit einer Fehlsichtigkeit, aber das Verschwommensehen ist durchaus mit einer Kurzsichtigkeit zu erklären.
                    Mit freundlichen Grüßen,
                    Liekfeld.

                    Kommentar