• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ungleiche Pupillen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ungleiche Pupillen

    Liebes Expertenteam, mir ist vor einiger Zeit schon aufgefallen, dass meine Pupillen in der Dämmerung ungleich groß sind. Durch Zufall bin ich auf einen Artikel gestoßen, in dem diesbezüglich die Möglichkeit schwerer Krankheiten genannt wurden. Meinem Augenarzt ist der Größenunterschied auch aufgefallen. Er sieht allerdings keinen Handlungsbedarf. Er ist jedoch eine Art "Landarzt". Jetzt habe ich ein wenig Angst, dass evtl. etwas Schlimmeres dahinterstecken könnte. Ich habe jedoch keinerlei Beschwerden. Ich würde gerne Ihren Rat dazu hören. Vielen Dank


  • Re: Ungleiche Pupillen


    Hallo, in der Tat kann ein Unterschied im Pupillendurchmesser und allgemein der Pupillenreaktionen auf einen neurologischen Krankheitsprozess hindeuten. Auch pharmakologische Wirkstoffe, also Medikamente, Pflanzengifte etc., können solche Erscheinungen hervorrufen. Allgemein gilt jedoch eine Differenz der Pupillenweiten von etwa 1,0 Millimeter als unbedenklich und normal. Im Zweifelsfall sollten Sie einen Neurologen konsultieren, der ggf. weiterführende Untersuchungen veranlassen könnte. Wenn Ihr "Augen-Landarzt" jedoch bereits eine detaillierte Pupillendiagnostik durchgeführt hat und keinen pathologischen Befund erheben konnte, halte ich das eher für überflüssig.

    Kommentar


    • Re: Ungleiche Pupillen


      Hallo,

      ich möchte mich hier einmal dem Thema anschließen.
      Cindy, mir geht es ganz genauso wie dir! Wenn ich in einem etwas schummrigen Licht oder auch einem dunkleren Raum in den Spiegel sehe, dann ist meine rechte Pupille größer als die linke. In diesem Fall kommt von links ein leichter Lichteinfall.
      Drehe ich mich aber um 180 Grad und der Lichteinfall kommt von rechts, dann sind beide Augen gleich.
      Somit stimmt doch mit dem linken Auge etwas nicht, oder?
      Ich war bereits beim Augenarzt und habe gesagt das meine Pupillen unterschiedlich groß sind. Die Ärztin konnte dies nicht bestätigen. Ich habe inzwischen aber auch Fotos davon gemacht wie das aussieht wenn ich in den Spiegel schaue! Der Unterschied zwischen den Pupillen ist ca. 1 mm!
      Sollte ich damit gleich nochmal zum Neurologen oder wäre trotz allem zunächst vielleicht auch ein anderer Augenarzt der richtige Ansprechpartner?

      Vielen Dank für die Mühe.

      Kommentar


      • Re: Ungleiche Pupillen


        Wenn ansonsten mit den Augen und der übrigen Gesundheit alles in bester Ordnung ist, reicht ein Unterschied von 1mm in der Regel nicht aus, einen Neurologen aufzusuchen, zumal die Augen vom Augenarzt schon untersucht wurden. Liegen jedoch bekannte Risikofaktoren vor (z.B. Epilepsieverdacht), sollte ein behandelnder Arzt dorthin überweisen.

        Kommentar



        • Re: Ungleiche Pupillen


          Guten Tag,
          vor allem, wenn das schon länger unverändert besteht und keine Beschwerden macht, ist es unwahrscheinlich, dass etwas Ernsthaftes dahinter steckt. Dennoch kann man Ihnen dies Unsicherheit nehmen. Es gibt Tests mit Augentropfen, mit denen man das differenzieren kann. Das sollte eigentlich ein Augenarzt können.
          Mit freundlichen Grüßen,
          Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

          Kommentar