• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starke Schwankungen der Sehstärke (Dioptrie)

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starke Schwankungen der Sehstärke (Dioptrie)

    Schönen guten Tag, ich bin 19 Jahre alt und jedes mal, wenn ich zum Optiker gehe und einen normalen Sehtest machen lasse, also den, bei dem man dem Heißluftballon sieht, kommen bei mir immer ziemlich verrückte Werte raus. Diese reichen von seit gut fünf Jahren immer von -2 bis zu -5,5. Der Optiker meinte, dass das bei einem von tausend vorkommt. Aber wieso? Meine eigentliche sehstärke liegt, nach dem aufwendigeren Sehtest beim Optiker, dem wo man immer durch Linsen gucken und sagen muss was besser und schlechter ist, bei - 3 und - 2,75. Vor zwei Monaten sind die Werte beim selben Test noch - 2,4 und - 2,25 gewesen. Woran kann das liegen? Beim Augenarzt bin ich wegen eines zu hohen, bzw. an der Grenze liegenden Augeninnendruckes, einen wohl leicht eingeschränkten Sichtfeld und somit eines Glaukomverdachtes alle drei Monate zu Besuch. Ab wann herrscht eigentlich ein Glaukom Verdacht? Bzw. auch ein zu hoher Augeninnendruck? Ich freue mich auf Antworten und möchte mich schon mal im Vorfeld bedanken


  • Re: Starke Schwankungen der Sehstärke (Dioptrie)

    Du musst ruhig und entspannt mittig auf oder "durch" das Objekt sehen. Dann wird genauer gemessen. Schwankungen im Bereich der manuellen Messung im Bereich von 0,5 Dioptrien sind im Bereich der Messungenauigkeiten. Zudem schwankt das auch im Tagesverlauf. Beim leicht eingeschränkten Gesichtsfeld, grenzwertigen oder zu hohen Innendruckwerten, deutlichen Druckunterschieden zwischen linkem und rechten Auge oder Veränderungen am Sehnerv besteht sofort Glaukomverdacht, wenn auch nur ein Faktor hiervon zutrifft.

    Kommentar


    • Re: Starke Schwankungen der Sehstärke (Dioptrie)

      Du musst ruhig und entspannt mittig auf oder "durch" das Objekt sehen.
      Das mach ich, es könnte maximal sein, dass je entspannter ich gucke, ich anfange zu schielen, jedoch wurde nie gesagt, dass ich Schiele. Ansonsten schaue ich entspannt und mittig - immer beim selben Optiker. Zudem geh ich eigentlich immer zur selben Tageszeit dahin. Und Tätigkeiten, die das Auge belasten könnten, mache ich min 2h vor dem Test nicht :/

      Kommentar


      • Re: Starke Schwankungen der Sehstärke (Dioptrie)

        Guten Abend,
        die Kurzsichtigkeit kann in Ihrem Alter durchaus noch zunehmen, so dass auch zunehmende "Minus-Werte" in der Brille nicht unbedingt verwunderlich sind.
        Ein Glaukom wird über die Veränderungen am Sehnerv und im Gesichtsfeld definiert. Es ist also meistens in den Anfängen nur über die Veränderungen im Verlauf zu beurteilen. Der Augeninnendruck ist für diese Diagnose nicht relevant, würde nur bei sicherer Diagnosestellung gesenkt werden. Es gibt keinen absoluten Wert, bis wann der Augeninnendruck "normal" ist. Das ist individuell verschieden. Ein Glaukom mit 19 Jahren ist sehr unwahrscheinlich.
        Mit freundlichen Grüßen,
        PRiv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar