• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Druse

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druse

    Sehr geehrte Frau Dr. Liekfeld,

    ich war heute beim Augenarzt und der sagte was, dass er bei mir im rechten Auge eine Druse sieht. Was ist das?

    Ansonsten wäre alles in Ordnung außer, dass ich eben kurzsichtig bin.

    Woher kann man eine solche Druse bekommen? Ich Frage deswegen, weil ich, 31 Jahre, weiblich, schon seit Teenager-Zeiten eine membranöse Glomerulonephritis habe, die momentan inaktiv ist und einen erhöhten ANA-Titer (antinukleäre Antikörper) mit homogenen Muster wechselnd zwischen 1:320 und 1:1280. Ich wurde mehrmals untersucht auf system. Lupus Erythematodes. Bisher konnte sich der Verdacht nicht bestätigen, aber es wird aufgrund des Titers und der GN weiter kontrolliert.

    Kann so eine Druse auch mit so etwas in Zusammenhang stehen, hätte ich der Augenärztin davon erzählen müssen?


  • Re: Druse


    Guten Tag,
    ich denke da besteht eher kein Zusammenhang.
    Eine "Druse" kann lange unverändert ohne Konsequenz bleiben. Manchmal verändert sich eine solche Druse und kann "Flüssikeit unter die Netzhaut absondern", was dann zu einer SEhbeeinträchtigung führen würde. Falls Sie also Veränderungen merken, sollten Sie das Auge kontrollieren lassen. Aber nicht verrückt machen!
    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar