• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Sehtest

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sehtest

    Hallo zusammen,

    da ich (35) in letzter Zeit häufig Kopfschmerzen und Druck auf den Augen bekomme und zudem sowohl in der Nähe als auch in der Ferne unscharf sehe, habe ich im April einen Termin beim Augenarzt ausgemacht. Da hier in der Gegend die Wartezeiten sehr lang sind, habe ich erst für Ende September einen Termin bekommen.
    Ich war nun heute beim Optiker zu einem Sehtest und der hat folgende Werte festgestellt:

    rechts: +2
    links: +2,5, cyl -0,5, Achse 110
    visus korrigiert von 0,8

    Mich würde nun interessieren, ob ich mir Ihrer Meinung nach die Brille nach diesen gemessenen Werten anfertigen lassen sollte (bislang hatte ich keine Brille) oder ob ich bis zu dem Termin Ende September beim Augenarzt warten sollte.

    Viele Grüße,
    Kristina


  • Re: Sehtest


    Guten Tag, Kristina,
    ich denke, Sie können durchaus schon eine entsprechende Brille anfertigen lassen, eine Kontrolle beim Augenarzt sollte dennoch unbedingt erfolgen. Sie werden wohl mit der Brille (auch mit dem "Risiko", dass sie falsch ist und die Ursache Ihrer Beschwerden woanders liegt) keinen Schaden anrichten.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • Re: Sehtest


      Herzlichen Dank für Ihre Antwort!

      Kommentar


      • Re: Sehtest


        Gerne. Sind die Beschwerden denn besser geworden? Haben Sie schon die entsprechende Brille?
        MfG,
        A. Liekfeld.

        Kommentar



        • Re: Sehtest


          Sehr geehrte Frau Dr. Liekfeld,

          das ist ja nett, dass Sie nachfragen! Ich habe seit knapp zwei Wochen die neue Brille und die Beschwerden sind tatsächlich verschwunden! Die erste Woche war sehr ungewohnt (viele Dinge habe ich verzerrt wahrgenommen und bei schnellem Wechsel zwischen fern und nah, hatte ich Probleme "scharfzustellen"), mittlerweile hat sich das aber komplett gelegt und ich bin nach wie vor begeistert, wieviel detailreicher das Sehen in der Ferne und wieviel müheloser das Lesen geworden ist!

          Nochmals herzlichen Dank und viele Grüße,
          Kristina

          Kommentar


          • Re: Sehtest


            Guten Tag, Kristina,
            das hört sich ja gut an. Prima.
            Alles Gute weiterhin,
            A. Liekfeld.

            Kommentar


            • Re: Sehtest


              Sehr geehrte Frau Dr. Liekfeld,

              ich trage ja nun seit Ende Mai die oben beschriebene Brille.
              Ich war nun letzte Woche bei einem (anderen) Optiker, da ich auf der Suche nach einer Sonnenbrille war. Der wollte dann noch mal die Werte messen und kam bei der subjektiven Refraktion rechts auf 0,75 Dioptrien mehr und links auf 1 Dioptrie mehr. Er meinte, die objektive Refraktion hätte noch höhere Werte ergeben.

              Ich selbst hatte im Alltag auch den Eindruck, dass ich wieder etwas verschwommener sehe, wenn ich die Augen "entspanne".
              Kann es sein, dass sich die Werte nach drei Monaten so ändern? Und ist in absehbarer Zeit mit noch weiteren Veränderungen zu rechnen?

              Mit freundlichen Grüßen
              Kristina

              Kommentar



              • Re: Sehtest


                Guten Tag, Kristina,
                ja, das könnte durchaus sein, und ein Fortschreiten ist in den nächsten Jahren kontinuierlich zu erwarten (weil dann auch die Alterssichtigkeit einsetzt). Die Brille sollte so sein, dass es für Sie angenehm ist.
                Mit freundlichen Grüßen,
                Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

                Kommentar