• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Unzählige Arztbesuche nichts gebracht – Geröt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unzählige Arztbesuche nichts gebracht – Geröt

    Hallo zusammen,
    ich (werde bald 20) habe schon seit Jahren, wenn ich mich recht entsinne seit Anfang der Pubertät, stark gerötete Augenlider auf beiden Augen. Meine Augen fühlen sich oft trocken und geschwollen an. Ab und zu Jucken Sie und ich habe manchmal auch leichte "Schleier" vor den Augen. Wenn die Symptome akut stärker sind, wird dadurch auch meine Sicht etwas beeinträchtigt. Ich habe eine stärkere Kurzsichtigkeit und bin Brillenträger. Kontaktlinsen trage ich schon seit 4 Jahren überhaupt nicht.
    Hier einmal ein bild von meinem geschlossenen und offenem Auge: s1.directupload.net/images/120328/fu84hhb6.jpg
    Etliche male war ich schon bei verschiedenen Augenärzten und Hautärzten, doch leider ist nie was produktives bei raus gekommen.
    Viele Ärzte meinten direkt "Ach das ist nur ganz schwach ausgeprägt, das braucht man gar nicht zu behandeln" und ich hatte das Gefühl, als würden die sich da nicht weiter für zu interessieren.
    Alle Augenärzte haben lediglich ein Trockenes Auge diagnostiziert und mir Augentropfen verschrieben/empfohlen.
    Ich habe 3 Verschiedene ausprobiert:
    HYLO-COMOD von Ursapharm (Wirkstoff: Natriumhyaluronat): Lindert zwar kurzzeitig das jucken, verschlimmert aber direkt die Rötung. Auf dauer wurden die Symptome sogar schlechter.
    Hyabak von Thea Pharma (Wirkstoff: Hyaluronsäure): Genau wie HYLO-COMOD.
    Thealoz von Thea Pharma (Wirkstoff: Trehalose): Lindert sofort das Jucken, die Rötung wird vielleicht ein wenig gelindert, meistens ändert sich an der Rötung aber kaum was. Trotz häufiger Anwendung bringen die Thealoz Tropfen kaum was.
    Beim Hautarzt wurde zunächst einmal ein Allergie Test auf meinem Unterarm gemacht. Der war jedoch komplett negativ. Anscheinend bin ich gegen die getesteten Stoffe nicht allergisch.
    Mir wurde einmal eine Kortison salbe verschrieben für paar Wochen. Um ehrlich zu sein hatte ich mir mehr davon erhofft, aber leider hat auch diese kaum geholfen. Die Rötung wurde bloß ein kleines bisschen weniger, war jedoch trotzdem noch deutlich sichtbar.
    Vor paar Wochen habe ich mir die "NIVEA VISAGE Anti-Falten Q10PLUS Augenpflege" und das "Dr.Eckstein Augen Pflege Balsam" geholt. Die Cremes habe ich immer morgens und abends aufgetragen. Direkt nach dem auftragen hat sich die Rötung verschlimmert und die Augen haben gebrannt. Auf längere Zeit hat die Rötung minimal abgenommen, aber wie auch bei allen anderen Sachen kaum.
    Ich weiß nicht was ich noch probieren kann.
    Habt ihr Tipps was (vor allem gegen die Rötung) helfen könnte?
    Gibt es irgendeinen Spezialisten an den ich mich wenden könnte?
    Oder habt ihr sogar eine Vermutung um was für eine Krankheit es sich handeln könnte?
    Könnte es vielleicht eine Infektiöse Ursache sein? Ich habe nämlich früher (ich meine als die Symptome das erste mal auftraten) sehr oft an meinen Augen gerieben und vielleicht ist dabei was in die Augen gekommen.
    Hoffentlich könnt ihr mir helfen


  • Re: Unzählige Arztbesuche nichts gebracht – Geröt


    Ich wuerde mal versuchen, jegliche Kosmetik im Gesicht wegzulassen, wie Sonnenschutzcreme, Gesichtscreme, Wimperntusche oder aehnliches.

    Kommentar


    • Re: Unzählige Arztbesuche nichts gebracht – Geröt


      Habe sehr änhliche Beschwerden, hab deinen auch erst gelesen, nachdem ich meinen gepostet habe .

      Du hast nicht zufällig ein Vergleichsfoto von früher?

      1..Waren deine Augenlider schon immer so stark mit Blutgefäßen durchzogen?

      2.Was für Tests wurden bei dir gemacht?
      3.Ein Schirmertest?
      4.Wurde dir ein Papierstück in Auge gelegt?
      5.Welche Schicht ist bei deinem Tränenfilm denn gestört, einfach zu wenig Tränenflüssigkeit oder ist die Qualität schlecht?

      Meiner Meinung nach sind deine Meibomdrüsen nicht ganz in Ordnung: http://www.rzuser.uni-heidelberg.de/...lepharitis.htm

      6.Wie siehts mit deiner Ernährung aus?
      7.Wurden bei dir mal deine Cholesterinwerte gemessen?

      Hui, da hab ich etwas viel gefragt, fällt mir gerade mal so auf, ich nummerier dat mal besser!

      Kommentar


      • Re: Unzählige Arztbesuche nichts gebracht – Geröt


        GUten Tag,
        das hört sich tatsächlich nach "trockenen" Augen an, aber vermutlich in Kombination mit einer chronischen Lidrandentzündung. Dadurch ist vor allem die Fettphase im Tränenfilm gestört. Daher empfehle ich Ihnen, einmal fetthaltige Augentropfen oder - Augesprays zu versuchen.
        Mit freundlichen Grüßen,
        Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar