• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sehstörungen, doppelte Kanten, Lichtquellen mehrfach im Kreis monokular.

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sehstörungen, doppelte Kanten, Lichtquellen mehrfach im Kreis monokular.

    Hallo,

    bin 34 J, männlich.
    Seit dem 01.02.2014 sehe ich mit Brille auf dem rechten Auge (monokular) plötzlich Lichthöfe um helle Lichtquellen (Laternen, Autoscheinwerfer) sowie verschobene Mehrfachbilder und Schatten (ebenfalls monokular). Ohne Brille werden die Lichtquellen (wie z.B. LED's) auf dem rechten Auge bei Dunkelheit mehrfach im Kreis angeordnet dargestellt.

    Da mein jüngerer Bruder ähnlich stark kurzsichtig ist sowie eine Hornhautverkrümmung hat und trotzdem keine Mehrfachbilder sieht, habe ich weiter nach ähnlichen Fällen gesucht und hier fündig geworden:
    http://www.optometrieonline.de/node/5764

    Dort wird unter anderem auch Keratokonus als mögliche Ursache erwähnt, welcher monokulare Mehrfachbilder verursachen kann (http://de.wikipedia.org/wiki/Keratokonus).

    Eine Untersuchung beim Augenarzt war ohne Befund (mit Augentropfen, pupilenweitend). Es wurde auf die Hornhautverkümmung geschoben (http://de.wikipedia.org/wiki/Astigma..._%28Medizin%29) . Parallele Linien sehe ich jedoch parallel.

    Ich sehe die Kanten von (Möbel, Bilderrahmen) doppelt. Obere Kante, dann darüber wieder die Kante etwas verschwommen.
    Mit der Brille ist es besser. Jedoch bei hellen Lichtquellen, ist ringsherum ein leichtender verschwommer Kreis mit dem rechten Auge. Linkes Auge sieht normal.

    Bei dieser Sonne wird ohne Brille jeder Strahl aus ca. 60cm Entfernung dreifach dargestellt, mit rechtem Auge. Der Kreis innen wird ebenfalls verschoben mehrfach dargestellt.

    Sehr irritierend sind jedoch im Fernseher weisse Flächen auf schwarzem Hintergrund, diese haben immer einen Schatten nach unten oder nach oben (mit Brille). Macht man das rechte Auge zu, verschwindet dieser Schatten und man sieht die Fläche scharf begrenzt.

    Mit Kontaktlinsen ist es deutlich besser, jedoch habe ich das Gefühl dass die Autoscheinwerfer und Fahrradscheinwerfer zu stark blenden. Es es gehen lange Strahlen von den Scheinwerfern aus.

    Könnte das alles wirklich nur von der Hornhautverkrümmung kommen?


  • Re: Sehstörungen, doppelte Kanten, Lichtquellen mehrfach im Kreis monokular.

    Ach ja, macht man in einem Blatt Papier ein kleines Loch mit der Nadel, und schaut da durch mit einem Auge, so verschwinden die Mehrfachkanten und Mehrfachbilder.

    Kommentar


    • Re: Sehstörungen, doppelte Kanten, Lichtquellen mehrfach im Kreis monokular.

      Hey, hast du schon eine Diagnose? Hab genau das selbe nur auf beiden augen!

      Kommentar


      • Re: Sehstörungen, doppelte Kanten, Lichtquellen mehrfach im Kreis monokular.

        Guten Tag,
        tatsächlich würde ich davon ausgehen, dass es in irgendeinem Zusammenhang mit dem "Brechungsfehler" des Auges steht. Das kann die Hornhautverkrümmung sein, aber auch andere Aberrationen. Ggf. könnte man im Verlauf eine Kontrolle durchführen und weiterführend Diagnostik betreiben (z.B. eine Aberrometrie oder Hornhaut-Topografie). Vermutlich hat das aber keine akute Konsequenz, und wenn Sie mit Brille zurecht kommen, sollten Sie sich zunächst keine Gedanken machen.
        Mit freundlichen Grüßen,
        Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar



        • Re: Sehstörungen, doppelte Kanten, Lichtquellen mehrfach im Kreis monokular.

          Hallo, gibt es hier was neues? Ich habe auch so merkwürdige monokuläre Doppelbilder. Kürzlich war ich deswegen in der Augenklinik. Dabei wurdw sowohl ein Problem bezüglich Linsenverhärtung gefunden als auch ein leichter Keratokonus, wobei unklar ist, was nun die Ursache ist. Wurde bei Dir auch die Hornhautdicke gemessen?

          Kommentar


          • Re: Sehstörungen, doppelte Kanten, Lichtquellen mehrfach im Kreis monokular.

            Bei mit hat sich das Problem mit den Augen selbst gelöst nach ein paar Monaten. Augenärzte waren ratlos, kein Befund. Auch eine spezielle Brille für Hornhautverkümmung hat damals nichts gebraucht. Es war sehr unheimlich und verwirrend um alle Lampen und Lichtquellen diese Aura zu sehen.

            Ich hatte im Herbst 2013 zwei Zecken-Stiche und dann wurde Januar 2014 bei mir im Magen noch der Helicobacter bei der Magen/Darmspiegelung festgestellt, dazu hatte ich eine Ureaplasma Urealiticum Infektion (Herbst 2013 im Urin nachgewiesen). Wegem dem letzteren habe ich das Antibiotikum Azithromizin genommen 1000mg Einmaldosis. Drei Wochen später haben die Probleme angefangen, es kam Schlag auf Schlag eins nach dem anderen. Probleme mit den Augen kamen Februar 2014, da habe ich paar Wochen vorher noch 10 Tage lang Ciprofloxacin eingenommen, wegen Schmerzen im Prostata-Bereich.

            Was noch geblieben ist, ist ein Brennen in linken Brustkorb das bis zum Rücken zieht. Aber auch da war kein Befund ausser dem Helicobacter im Magen. ZacPac habe ich 7 Tage lang genommen. Ob es weg ist weiss ich nicht. Zungenbelag ist jedenfalls nicht weg, was mit diesem Helicobacter oft im Zusammenhang steht.

            Und im rechten Auge das betroffen war, habe ich jetzt viele schwarze Punkte rumschwimmen sowie "durchsichtige Fadenwürmer". Merkt man besonders wenn man helle Hintergrund betrachtet.

            Ich habe keine Ahnung was das sein kann, war monatelang fast täglich bei verschiedenen Ärzten. Irgenwann wurde alles auf die Psyche geschoben, ich sollte Schmerztherapien machen und mich damit abfinden dass ich jetzt für immer mit den Schmerzen und den Problemen leben muss. Habe ich nicht gemacht, es ist von alleine langsam besser geworden.

            Aber früher bis 34 Jahre kannte ich ausser Grippe/Erklältung keine Krankheiten oder Schmerzen. Jetzt täglich. Es sind zwar keine Schmerzen als ob dir jemand ins Fleisch schneidet, aber so als ob ein Zahn mittelstark wehtut und der Schmerz dafür ständig present ist. Wenn es warm ist, dann ist es viel besser als in der kalten Jahreszeit.

            Kommentar


            • Re: Sehstörungen, doppelte Kanten, Lichtquellen mehrfach im Kreis monokular.

              Alleine in der Uni-Klinik wurde wegen den Schmerzen in der Prostata nichts auf die Psyche geschoben, sondern daruf hingewiesen dass dieses Problem sehr wohl bekannt ist. Man kann dann zwar keine Bakterien oder Entzündungen nachweisen, geht jedoch davon aus dass die Nerven durch eine Störung (dazu kann schon eine einzige früher stattgefundene Infektion ausreichen) ein falsches Signal an das Gehirn senden und dadurch der Schmerz wahrgenommen wird, obwohl da in Wirklichkeit nichts ist. Der Infektiologe in der Uni-Klinik sagte, die Forschungen laufen noch, man stöbert momentan im Dunkeln wegen der Ursache und was man dagegen tun kann.

              Alle anderen Ärtzte (Hausarzt, Urologe, Internist, Internist im städtischen Krankenhaus) sagten, nachdem diese ein Bluttest durchgeführt und einen normalen CRP-Wert festgestellt haben, man sei kerngesund - die können nicht helfen.

              Auch Augenärzte konnten absolut nichts entdecken, Hornhaut wurde vermessen, Augendruck, Topographie erstellt, Pupile mit Augentropfen geweitet und reingeschaut, und noch viele weitere Tests gemacht. Alles war normal.

              Kommentar



              • Re: Sehstörungen, doppelte Kanten, Lichtquellen mehrfach im Kreis monokular.

                Hallo,
                wollte mal fragen ob sich denn was ergeben hat.
                Ich habe seit einigen Wochen ein ähnliches Problem. Ist zwar ein wenig besser geworden (am Anfang hatte ich kaum noch laufen können Visus von 1,2 zu 0,1 runter gegangen), aber noch nicht so dass ich mehrere Stunden arbeiten/lesen könnte.
                Je heller die Umgebung desto besser, wenn aber eine Lichtquelle vorhanden ist, dann sehe ich die mehrfach auf dem rechten Auge, bzw. in diese mehrfach Richtungen verschoben.
                Augenärzte haben nichts gefunden, soll einfach abwarten.
                Würde mich also interessieren was daraus geworden ist.

                Gruß, Jenny

                Kommentar


                • Re: Sehstörungen, doppelte Kanten, Lichtquellen mehrfach im Kreis monokular.

                  Wie weiter oben geschrieben, ist das Problem nach einigen Monaten von selbst weggegangen. Nur wenn ich das Auge schnell links oder rechts bewege, gibt es kurz wie ein weißes Blitz. Auch sind kleine schwarze Punkte und Fäden die hin und her schwimmen, nimmt man aber nur wahr, wenn man helle Flächen wie ein weisse Wand oder Himmel anschaut.

                  Kommentar


                  • Re: Sehstörungen, doppelte Kanten, Lichtquellen mehrfach im Kreis monokular.

                    Guten Morgen,
                    das hört sich wirklich nach harmlosen Glaskörpertrübungen an.
                    Mit freundlichen Grüßen,
                    A. Liekfeld.

                    Kommentar