• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???

    Hallo Fr. Dr. Liekfeld,

    ich möchte gerne von Ihnen eine zweit bzw. dritt Meinung einholen.

    Ich habe aus versehen einen Schlag von meinem Freund beim umdrehen im Bett auf mein linkes Auge bekommen (mit dem Ellenbogen).
    Das Auge war weder geschwollen, noch das weiße im Auge blutunterlaufen noch hatte ich ein blaues Auge.

    10 Tage später war ich beim Augenarzt (mit Weitstellung des Auges). Diagnose: Das Auge ist Gesund, keine Veränderungen feststellbar.
    Glaskörper liegt fest an, keine Glaskörperblutung!
    Trübungen nicht sichtbar für den Augenarzt.

    Ich (36 Jahre) habe bereits seit 10 Jahren leichte Glaskörpertrübungen (beide Augen). Eine Veränderung habe ich vor dem Schlag schon festgestellt. Nun 3-4 Tage nach dem Schlag empfinde ich erneut einen schwarzen Punkt im Auge störend, vermutlich neu.
    Kann es aber nicht zu 100% sagen.

    Meine Frage an Sie,

    kann ein solcher Schlag Glaskörpertrübungen auslösen bzw. verschlimmern?
    Müßten die Verschlechterung nicht sofort nach dem Schlag auftreten - oder mit Verzögerung?
    Mein 1. Augenarzt sagt, das würde er auch nach 10 Tagen sehen, wenn eine Augapfelprellung vorliegt, ist das so richtig?
    Seine Meinung "kann von dem Schlag nicht schlimmer werden bzw. kommen (da kein blaues Auge, keine Blutung im und auf dem Auge), dann seine Urlaubsvertretung sagte mir das kann man nicht feststellen ob eine Prellung vorliegt, was stimmt nun???

    Dann sagte mir der 1. Arzt, die Trübungen bleiben so wie sie sind, werden höchstens schlimmer, der 2. sagte mir, die können absinken, sogar das Sie nicht mehr sichtbar sein können, was stimmt da nun?

    Viele Fragen, aber jetzt schonmal danke für Ihre Antwort bzw. Ihre fachliche Meinung.


  • Zusatz: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung?


    Ich habe auf beiden Augen ca. -7,5 dpt

    Kommentar


    • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


      Guten Tag,
      ich sehe eigentlich auch eher keinen Zusammenhang mit dem Schlag auf das Auge. Eine Augapfel-Prellung ist zu erkennen.
      Die Glaskörpertrübungen können sich tatsächlich verändern, eher nicht verschwinden (wohl aber aus dem Blickfeld verschwinden).
      Mit freundlichen Grüßen,
      Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar


      • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


        Sehr geehrte Frau Dr. Liekfeld,

        vielen Dank für Ihre bisherige Antwort.

        Ich habe da noch 4 Fragen.

        1. Kann man nach 10 Tagen noch eine Augapfelprellung feststellen?

        2. Sind Glaskörperblutungen (Auge weitgestellt) für den Augenarzt sichtbar?

        3. Ich habe gelesen es gibt 3 Unterteilungen von Augapfelprellungen (leichte, kräftige und schwere)
        Bei der schweren Augapfelprellung hat man dann in der Regel auch Sympthome wie blaues Auge bzw. blutunterlaufene Augen?
        bzw. Kann man sagen, wenn das Auge innerliche Schäden genommen hat, hat man auch äußerlich erkennbare Verletzungen?

        4. Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass ich nach dem Schlag ca. 24 Stunden leichten Druck um das Auge verspürte, aber danach was alles ohne Schmerzen für mich.
        Halten Sie dennoch den Schlag nicht als Ursache für die evtl. verstärkte Glaskörpertrübungen bei mir?

        Vielen Dank jetzt schon für Ihre Bemühungen bzw. Antworten.

        Kommentar



        • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


          Guten Tag,

          grundsätzlich vermute ich auch eher keinen Zusammenhang mit dem Schlag.
          Glaskörpertrübungen verschwinden in der Regel nicht, können sich aber verändern und auch manchmal so, dass Sie nicht mehr so störend sind (z.B. absinken).

          Mit freundlichen Grüßen,
          Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

          Kommentar


          • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


            Sehr geehrte Frau Dr. Liekfeld,

            ich kam nur auf die Idee, weil auch ein Kollege von Ihnen (Dr. Dorner) im Internet folgendes veröffentlicht hat:
            "Das Phänomen der Glaskörpertrübung kann auch schon früher auftreten, nach einem Trauma des Augapfels, aber auch durch wiederholtes starkes Reiben der Augen kann es zu einer frühzeitigen Verflüssigung des Glaskörpers kommen"

            Das heißt doch Verflüssigung des Glaskörpers = Glaskörpertrübung?

            Oder ist das nur eine halbe Wahrheit?

            Ich würde mich über eine Erläuterung zu dem Thema freuen. Damit ich begreifen kann was in meinem Auge vorgeht!

            Kommentar


            • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


              Guten Tag,
              ich halte das für nicht relevant. Entscheidend ist tatsächlich der physiologische Vorgang der veränderten Flüssigkeitszusammensetzung.
              Mit freundlichen Grüßen,
              Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

              Kommentar



              • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


                Erstmal vielen Dank für Ihre Antworten.

                Ein Punkt macht mich noch unsicher, ich habe folgenden Kommentar auf einer Internetseite eines Augenarztes gelesen:
                "Glaskörpertrübungen entstehen durch die Zerstörung des Kollagengerüstes des Glaskörpers, z.B. Verflüssigung des Glaskörpers und/oder bei OP´s und durch manuelle Gewalt."

                Ist diese Aussage nicht korrekt?

                desweiteren sagte mir ein Augenarzt, es muß durch einen Schlag keine Prellung vorliegen und trotzdem können sich neue Trübungen durch den Schlag bilden, ich frage mich nur woher?

                Wenn Sie mir dies nochmals kurz erläutern können, wäre ich Ihnen sehr verbunden bzw. Sie würden mir sehr helfen um mit dem Thema besser umgehen zu könne.

                und zum Schluß,

                ist eine Galskörperabhebung eindeutig bei weitgestelltem Auge zu erkennen?

                Desweiteren wurde noch mit einem technischem Gerät eine Netzhautuntersuchgung durchgeführt.

                Kommentar


                • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


                  Guten Tag,
                  eine Glaskörperabhebung ist bei weiter Pupille erkennbar.
                  Ein Schlag kann das Glaskörpergerüst etwas erschüttern und daher eine vermehrte Trübung hervorrufen. Allerdings halte ich den Zusammenhang eher für nachrangig.
                  Mit freundlichen Grüßen,
                  Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

                  Kommentar


                  • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


                    Vielen Dank für Ihre Antwort.

                    Wenn ich nochmals Fragen darf, wieso halten Sie dies für nachrangig?

                    Treten denn die Trübungen sofort nach der Erschütterung auf oder kann das auch 3-4 Tage später sein?

                    Kommentar



                    • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


                      Hätte das (die Erschütterung) mein Augenarzt erkennen können bzw. müssen?

                      Kommentar


                      • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


                        Guten Abend,
                        die Trübungen können zeitversetzt auftreten, aber der Mechanismus ist selten eine Erschütterung als viel mehr eine spontane Schrumpfung des Glaskörpers als degenerativer Prozess.
                        Mit freundlichen Grüßen,
                        Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

                        Kommentar


                        • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


                          Danke für die Antworten.

                          Zum Schluß noch eine letzte zusammenfassende Frage:

                          Bei dem Ellenbogenschlag hätte dann auch ein blaues Auge oder Blutung im weißen des Auges geben müssen, wenn der Schlag so heftig gewesen sein sollte, dass die Glaskörperstruktur verändert worden ist?

                          Kommentar


                          • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


                            bzw. der Augenarzt hätte eine Prellung des Auges feststellen müssen, oder sind diese ganzen Punkte nicht relevant?

                            Kommentar


                            • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


                              Ja, das wäre eigentlich anzunehmen, aber nicht 100%ig vorausszusetzen.
                              MfG,
                              A. Liekfeld.

                              Kommentar


                              • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


                                ...auch das wäre anzunehmen, aber nicht 100%ig.
                                MfG, A. Liekfeld.

                                Kommentar


                                • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


                                  Hallo Fr. Dr. Liekfeld,

                                  ich habe bewußt längere Zeit mich nicht mit dem Thema beschäftigt, es wird tatsächlicher weniger mit den Trübungen ... wenn man sich weniger damit beschäftigt.

                                  nun habe ich noch Fragen die mich beschäftigen:
                                  1. Haben Sie in Ihrer erfolgreichen Laufbahn als Augenärztin schon viele Fälle gehabt, die nach einem von mit beschrieben Schlag über Glaskörpertrübnugen klagen?

                                  2. Wie hoch schätzen Sie die Wahrscheinlichkeit ein, das es bei mir evtl durch den Schlag gekommen ist?
                                  Wenn ich Sie bisher richtig verstanden habe gering bis fast ausgeschlossen???

                                  3. Kennen Sie Fälle bei denen der Patient sich durch die Trübungen gestört gefühlt hat und nach Monaten bzw. Jahren die Trübungen nicht mehr bemerkt?

                                  4. Sie haben mal geschrieben, dass die Trübungen nicht mehr verschwinden, habe aber mit vielen gesprochen, die sagten HATTE ich auch mal jetzt aber nicht mehr! Was ist bei denen passiert?

                                  Kommentar


                                  • Re: Schlag aufs Auge - Glaskörpertrübung???


                                    Guten Tag,
                                    zu 1.: Kann mich an keinen konkreten Fall erinnern.
                                    zu 2.: eher gering, aber nicht ausgeschlossen.
                                    zu 3.: Ja, mehrere.
                                    zu 4.: Ich denke, diese Patienten haben sich wirklich daran gewöhnt oder die Trübungen haben sich verändert, wodurch sie nicht mehr wahrgenommen werden. Vielleicht handelte es sich bei diesen Personen auch nicht unbedingt um Trübungen im Glaskörper.
                                    Mit freundichen Grüßen,
                                    A. Liekfeld.

                                    Kommentar