• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Macht mein Rücken mich blind?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Macht mein Rücken mich blind?

    Guten Tag - verzeihen Sie bitte, falls ich hier evtl. im falschen Thema gelandet bin, aber ich mache Mir seit .. ca einem Jahr ungefähr große Sorgen um mein Augenlicht, Grund dafür könnte mein Rücken sein, der Mir seit genau dieser Zeit Probleme macht.

    Ich bin dieses Jahr achtzehn geworden, und habe Angst, dass ich jetzt, gerade wo ich in der Welt der Erwachsenen bin, und mein eigenes Leben leben möchte, bald nichtmehr fähig bin, durch mangelnde Sehkraft.

    Vor ca. einem Jahr gab Mir mein Arzt die folgende Diagnose; eine reflexive Muskelverspannung in meinem Rücken, sprich, eine Rückenverspannung, die vom unteren Teil des Rückens hochzieht, bis in die Schultern hinein, .. zu dem Zeitpunkt litt ich, wie die drei Jahre davor schon unter massivem Stress und war nicht wirklich fähig mich zu entspannen, was mir heut noch schwer fällt.

    Auffällig ist für mich, dass meine Schultern wirklich steinhart waren, ich über Monate(!) hinweg Migräneähnliche Symptome zeigte (Hohe Licht & Lärmempfindlichkeit, Schwindelgefühle/Übelkeit und massive Kopfschmerzen) die allerdings keine Migräne waren.
    Stattdessen wurde Abcencen-Epilepsie bei Mir diagnostiziert.

    Behandelt wurde ich zunächst gegen die Muskelverspannung mit höchstem Schmerzmittel, dass wohl "muskelentspannend" wirkte (man konnte daraufhin das Fleisch an meinen Schultern wieder etwas eindrücken, was vorher unmöglich war)
    dann allerdings bekam ich, wegen der Epilepsie, das Mittel Lamotrigin, dass Mir den letzten Nerv und meinen Schlaf gestohlen hat.

    Meine Sorge ist, dass sich durch die (wirklich steinharte) Verspannung in meinen Schultern, bedingt durch den Stress, sich in meinem Kopf ein erhöter Innendruck aufbaut und dieser mich letztendlich blind werden lässt.

    Anlass zu dieser Sorge waren genaue Überlegungen meinerseits, da die letzten vier Jahre meines Lebens wirklich einfach schrecklich waren und ich von Jahr zu Jahr weniger sehen konnte.
    Auffällig waren z.B. "Augentest"-Ergebnisse bei einem Aktionstag der Feuerwehr, dass ich Straßenschilder nichtmehr ausreichend erkennen kann, ich auf offener Straße einfach an Freunden/Verwanten vorbeigehe, weil ich Sie nicht identifizieren kann, das Lesen von Dingen an der Tafel mir schon sehr schwer fiel, obwohl ich in der ersten Reihe saß (maximal ein bis anderthalb Meter Abstand!)

    Beim Augenarzt selbst habe ich schon zwei Termine gehabt, diese Allerdings "verplant" bzw. nichtmehr daran gedacht und vergessen.
    Komme aus einer Kleinstadt und man muss bei Uns drei Monate auf einen Termin warten.
    Demendsprechend trage ich auch keine Brille.

    Ich wollte wissen, ob ich Gefahr laufe, blind zu werden und wenn ja, was genau ich dagegen tun kann.


  • Re: Macht mein Rücken mich blind?


    Guten Tag,

    ich denke, grundsätzlich haben Sie zunächst keinen Grund, anzunehmen, blind zu werden. Sicher macht es aber unbedingt Sinn, Ihre Augen vom Augenarzt untersuchen zu lassen.Vor allem, wenn Sie meinen, schlechter zu sehen. Außerdem sollte er Ihren Augeninnendruck kontrollieren.

    Mit freundlichen Grüßen,
    PRiv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar