• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Stäbchen-Zapfendystrophie

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stäbchen-Zapfendystrophie

    Hallo onmeda-user

    ich habe letzte Woche erfahren, dass ich von der seltenen Augenkrankheit Stäbchen-Zapfendystrophie betroffen bin.

    Laut Internet gibt es keine Behandlungsmöglichkeiten dieser Krankheit.

    Meine Frage ist jetzt, wie lange ich noch sehen kann, weil ich im Internet gelesen habe, dass diese Krankheit zur Blindheit führt.

    Meinen nächsten Augenarzttermin habe ich erst am Ende dieses Monats. Deswegen möchte ich das wissen.

    Danke für jede Antwort

    LG Meryem92

  • Re: Stäbchen-Zapfendystrophie


    Guten Tag, Meryem,

    das kann so pauschal nicht beantwortet werden. Das hängt z.B. von Ihrem derzeitigen Befund ab, außerdem gibt es unterschiedliche Verläufe.
    Das ist insgesamt ein langsamer Prozess. Bitte sprechen Sie darüber in Ruhe mit Ihrem Augenarzt (Ein Termin Ende des Monats ist vollkommen ausreichend).

    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • Re: Stäbchen-Zapfendystrophie

      Hallo.Ich habe letze Woche diese Diagnose für meinen 13 Jährigen Sohn bekommen. Kein Arzt hat mit uns geredet in der Klinik .Ich musste erst in Internet hier lesen was das eigentlich bedeutet. Will mich aber damit nicht abfinden und werde nochmal eine andere stelle aufsuchen um mir das Ergebnis bestädigen zulassen bevor ich mit meinen Sohn darüber rede.Habe so viele Fragen. Wie schnell geht das eigentlich?Und was ist der unterschied zwischen Stäbchen-Zapfen-Dystrophie und Zapfen-Stäbchen Dystrophie . ich danke ihnen im Voraus

      Kommentar


      • Re: Stäbchen-Zapfendystrophie

        Hallo Meryem. Wie geht es dir.

        Kommentar



        • Re: Stäbchen-Zapfendystrophie

          Hallo. Mein Kind hat dieselbe Diagnose. Vielleicht können wir mal Kontakt aufnehmen. LG

          Kommentar


          • Re: Stäbchen-Zapfendystrophie

            Guten Tag,
            es lohnt sich vor allem auch, über Selbsthilfe- und Betroffenen-Vereine Kontakt zu Gleichgesinnten und zu Informationen über Möglichkeiten und Forschungsentwicklungen, z.B. ProSehen, Blindenvereine… Meistens gibt es regionale Vereine.
            Mit freundlichen Grüßen,
            Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

            Kommentar