• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Besonders komplizierter Fall

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Besonders komplizierter Fall

    Hallo ich bitte dringendst um Rat.
    das ist meine vorgeschichte: Ich bin jetzt 32 Jahre alt!!!!!!
    mit etwa 12 jahren hatte ich meine erste grauer star operation. den grauen star hatte ich entweder durch einen schweren sport- unfall beim fussballspielen wo ich ein sehr schlimmes und stark angeschwollenes blaues auge hatte, oder es ist angeboren gewesen. daraufhin hatte ich einen erhöhten augendruck, und das ist bis heute noch so, das ich mit medikamente behandeln muss.

    die linse wurde mir komplett entfernt mit kapsel!!!!!!!!!!!!!!
    nach ca. 5 jahren wurde mir dann eine künstliche linse implantiert(reinoperiert). darauf folgten 3-4 Linsenrepositionen(operation weil die implantierte linse verrutscht)
    Dann folgte noch eine Reinigung der linse, weil sie sich mit Zellen beschlagen hatte.
    am 17.12. 09 hatte ich wieder eine operation, weil die linse in die hinter kammer gerutscht ist. nicht komplett aber sie lag sehr schräg drin. die alte linse wurde rausgenommen und dann eine neue eingesetzt.
    1 später hatte ich eine komplizierte netzhautablösung!!!!
    3 tage später wurde mir die neu eingesetzte linse entfernt und die netzhaut rangelasert und das auge mit speziellem silikonöl befüllt. das öl war ca. 4 monate drin dann musste es rausgenommen werden weil ich in diesem zeitraum non stop dauerschmerzen am kopf und auge hatte. die hornhaut war sehr beschädigt( uneben).
    der augen druck war immer hoch. 25 -35 war teilweise dauerzustand. er lag auch schon bei 40.
    dann habe ich im juni eine op gehabt um den augendruck zu senken . hat bisschen was gebracht aber ich muß immer noch medikamente nehmen. der sehnerv ist auch angeschlagen, laut meines aztes. der nächste schritt wäre jetzt mir noch mal eine linse(operation) einsetzen zu lassen (sklerafixiert).
    erhöhte wahrscheinlichkeit das der augendruck weiter ansteigt.
    im besten fall würde ich 60 prozent sehen können.


    meine frage ist jetzt. soll ich das versuchen???????
    wie hoch sind die erfolgschancen??????
    lohnt sich das bei mir überhaupt noch mit so vielen operationen die ich hatte????????

    ich bin für jeden expertenrat dankbar!!!!!!!!!!!!!!


  • Re: Besonders komplizierter Fall


    Bei einem so komplizierten Fall würde ich mich an das Netzhaut-Selbsthilfe-Forum wenden.
    http://www.forum.netzhaut-selbsthilfe.de/forum.php

    Kommentar


    • Re: Besonders komplizierter Fall


      Guten Tag,

      das hört sich wirklich sehr komplex an.
      Ohne das Auge nicht selber untersucht zu haben und die genauen Verhältnisse zu kennen, kann man aus der Ferne keinen guten Rat geben. Das sollten Sie ausführlich mit IHrem Augenarzt, der Ihr Auge kennt, beraten. Ggf. können Sie sich auch noch eine zweite Meinung einholen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar