• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starke Sehnerschwellung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starke Sehnerschwellung

    Hallo zusammen, ich bin langsam am verzweifeln.

    Anfang Oktober habe ich einen geminderten Visus auf meinem linken Auge festgestellun und bin zu meinem Augenarzt gegangen, der eine starke Sehnervschwellung festgestellt hat.
    Im Krankenhaus bin ich dann mit Antibiotika, Blutverdünner und einer Cordisonstoßtherapie behandelt worden. Im MRT und bei den Neurologen war ich auch (unteranderem ist eine Liquoeruntersuchung und eine Farbstoffuntersuchung gemacht worden). Jedoch ist nichts gefunden worden. Ich bin erst 20 und bin jetzt Ende Dezember auf einen Visus von nicht mal mehr 20% auf dem Linken Auge runter. Diesmal haben sie eine verminderte Reizübertragung im Sehnerv festgestellt (durch die Schachbrettmessung) und untersuchen auf Borrelien.
    Hat jemand mit so einer Sehnervschwellung Erfahrung? Wenn ja, wie konnte er behnadelt werden?

    Ich würde mcih über Antworten freuen,

    Kristin

  • Re: Starke Sehnerschwellung


    Guten Tag, Kristin,

    es gibt grob 3 Möglichkeiten für die Ursache: Durchblutungsprobleme, Entzündung, Stauung des Hirnwassers.
    Alles wird /wurde vermutlich abgeklärt durch die Untersuchungen, wobei anscheinend eine entzündliche Ursache am wahrscheinlichsten ist (Borreliose). Falls sich das bestätigt, wird spezifisch gegen die Borrelien mit einem Antibiotikum, das auch im Gehirn ankommt, therapiert.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • Re: Starke Sehnerschwellung


      Hallo Kristin,

      bei mir wurde vor einiger Zeit ebenfalls eine Sehnervenschwellung festgestellt für die bisher keine Ursache gefunden werden konnte (augenärtztlich und neurologisch).

      Mich würde interessieren wie es dir ergangen ist. Hat man bei dir zwischenzeitlich eine gesicherte Ursache und Behandlungsmöglichkeit gefunden?

      Liebe Grüße
      anomi

      Kommentar


      • Re: Starke Sehnerschwellung


        Hallo,
        nein, es ist immer noch nichts genaues festgestellt worden.
        Im Moment wird von einem Zentralvenenverschluss ausgegangen und ich muss Clexane spritzen, Cordison und Antiobiotika nehmen. Allerdings ist bis jetzt noch keine Besserung aufgetreten.

        Wie sieht es denn bei dir aus?

        Liebe Grüße

        Kommentar


        • Re: Starke Sehnerschwellung


          Hallo Kristin,

          es verhält sich bei mir ähnlich, dass keine Ursache gefunden werden kann.
          Allerdings ist mein Fall etwas anders als deiner. Ich hab keine Ahnung wie man einen Link hier rein kopiert, aber wenn du bei Onmeda "Stauungspapille, einseitig" eingibst, dann findest du meine Posts. So wie mein letzter Eintrag dort lautet, ist es bis heute auch geblieben - keine Verbesserung, nur eine leichte Linderung der Symptome durch m.E. Verringerung der Augenspannung.
          Wenn bei dir ein Venenverschluß diagnostiziert werden sollte, wird dir mein bisheriges Therapieverfahren wohl nichts nützen.
          Aber ich bin ja kein Arzt!... :-)

          Wofür nimmst du das Antibiotika? Ist bei dir Borreliose o.ä. festgestellt worden, oder testet man es nur an dir aus?

          Wie stellt man eigentlich einen Zentralvenenverschluß fest?

          Liebe Grüße

          anomi

          Kommentar


          • Re: Starke Sehnerschwellung


            GUten Tag, Kristin,

            wenn es sich um einen Verschluss der Gefäße handelt, ist oftmals nicht von einer Verbesserung auszugehen, weil das Netzhautgewebe schon nach kurzer Minderduchblutung irreparabel geschädigt ist. Dann geht es vor allem darum, zu verhindern, dass ein solches Geschehen nochmals,ggf. auch an anderer STelle auftritt.

            Mit freundlichen Grüßen,
            Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

            Kommentar


            • Re: Starke Sehnerschwellung


              Guten Tag,
              ich muss mir jetzt täglich Clexanespritzen zur Blutverdünnung geben, damit noch eine geringe Durchblutung gewährleistet ist.
              Glücklicherweise hat sie meine Sehstärke wieder auf zwischen 40%-60% verbessert.
              Der Verschluss ist mit einer Kontrastmitteluntersuchung fetsgestellt worden.

              Mit freundlichen Grüßen

              Kommentar


              • Re: Starke Sehnerschwellung


                Guten Tag,
                schön, dass sich die Sehkraft wieder erholt hat. Die Blutverdünnung dient vor allem auch dazu, zu verhindern, dass an anderer Stelle im Körper ein Gefäßverschluss auftritt.

                Mit freundlichen Grüßen,
                Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

                Kommentar

                Forum-Archive: 2010-12 2011-01
                Lädt...
                X