• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ständig wiederkehrende Bindehautentzündung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ständig wiederkehrende Bindehautentzündung

    Seit ca. 1 Jahr habe ich immer wieder eine eitrige Bindehautentzündung, mittlerweile werden die Abstände zwischen den Entzündungen immer kürzer, manchmal nnur ein paar Tage. Die Entzündungen werden immer wieder mit Antibiotika+Kortison behandelt, weil rein antibiotische Tropfen oft nicht helfen.
    Akut habe ich eine ganz heftige Entzündung, die sich innerhalb einer Stunde vom normalen Auge bis zu 2 dunkelroten Augen mit am Lidrand rausfließendem Eiter (hab ich vorher noch nie so gesehen, lief mir unbemerkt am Gesicht herunter), entwickelt hat. Wie immer wenn so etwas ist, ist Wochenende, also kein Augenarzt da. Eine Allgemeinmed. hat mir wieder Augentropfen verschrieben mit Kortison, ist jetzt etwas besser. Aber das kann es doch nicht sein. Auch der Augenarzt hat irgendwie keine richtige Lösung gefunden; immer wenn ich dann bei ihm war, war es entweder durch Hausärzte schon behandelt oder nicht so schlimm.
    Ich habe langsam doch etwas Angst, daß es etwas schlimmeres sein könnte, zumal die Entzündung wirklich "angeflogen" kommt und innerhalb einer Stunde heftigst ausgeprägt ist.
    Sonst hatte ich es auch schon mal so heftig, wenn ich Mascara benutzt habe, auch wenn der nagelneu ist. Wenn ich geschminkt war, kann ich den nächsten Tag davon ausgehen, das meine Augen dick entzündet sind. Aber auch ohne Augenmake-up, das ich nur seltenst trage (1 Mal im Monat vielleicht), habe ich immer wieder Entzündungen. Scheinbar gibt es da doch keinen Zusammenhang.
    Was kann das sein und was kann ich tun?
    Vielen Dank für eure Hilfe.


  • Re: Ständig wiederkehrende Bindehautentzündung


    Guten Abend,

    das hört sich wie ein chronisches Problem an, dass eher nicht akut entzündlich ist (und daher vielleicht auch Antibiotika nicht immer sinnvoll sind). Vielleicht sind die Lidränder chronisch verändert. Dann könnte regelmäßige Lidrandpflege Linderung schaffen. DAs kann der Augenarzt feststellen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • Re: Ständig wiederkehrende Bindehautentzündung

      Hallo Suzie0,

      ich habe quasi dasselbe Problem. Monatlich wiederkehrende Bindehaut-/Augenentzündungen. Keiner kann was zur Ursache sagen oder was ich tun kann, um das zu verhindern. Lidreinigung und Schwarztee-Kompressen bringen zwar Linderung, aber keine Heilung bzw. verhindern nicht, dass es immer wieder kommt.

      Ich bin sehr interessiert, ob es bei Ihnen - seit 2010 - Neuigkeiten zu dem Thema gibt? Was haben Sie gemacht, um es "loszuwerden" / was ist als Ursache diagnostiziert worden?

      Herzlichen Dank vorab.
      Gruß
      kawi

      Kommentar


      • Re: Ständig wiederkehrende Bindehautentzündung

        Guten Abend, "kawi",
        es handelt sich auch bei Ihnen vermutlich um ein chronisches Problem, was man zwar lindern, aber nie ganz heilen kann, so dass langfristig immer wieder Therapie nötig wird.
        Mit freundlichen Grüßen,
        Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar



        • Re: Ständig wiederkehrende Bindehautentzündung

          Ich habe ein ähnliches Problem:
          Seit 1 1/2 Jahren quälen mich entzündete, brennende, eitrige Augen. Es ist jedes mal der gleiche Ablauf.
          1. meine Augen sind am Tag relativ entspannt und werden dann zum Abend hin leicht rot.
          2. Über Nacht verschlimmern sich meine Augen und diese leichte Entzündung klinkt nach dem Aufstehen innerhalb einer Stunde relativ ab.
          3. Die Augen werden von Tag zu Tag schlimmer, am Morgen sind sie immer verklebter und dann sogar tagsüber eine Plage.
          4. Ich gehe zum Augenarzt und bekomme immer das gleiche zu hören (Hornhaut ist ok, achte auf gute Pflege, nimm die Augentropfen 10 Tage...)
          5. Die Augen werden schnell besser, wenn es sich um Augentropfen/ -salben handelt, welche Antibiotikum und Kortison zugleich sind. Sind es nur Antibiotikumtropfen, dann verbessert sich das Auge kein bisschen.
          6. Nach den 10 Tagen geht das ganze wieder von Vorne los.

          Nun macht sich aber auch die immer schlechtere Wirkung der Tropfen und Salben bemerkbar. Schon während der Einnahme dieser kommt es gelegentlich zu einer Verschlechterung der Augen. Manche helfen auch gar nicht mehr. Mein Augenarzt macht auch keine wirklichen Bemühungen diesem Problem entgegenzuwirken. Nach mehr als einen Jahr sollte ich dann einen Bluttest machen, welcher keine Probleme mit sich brachte und bei meinem HNO-Arzt wurden schlimme Allergien und Entzündungen in der Nase grundsätzlich ausgeschlossen. Ein Fortschritt in Richtung Heilung gibt es nicht.

          Man hat das Gefühl, dass erstmal etwas schlimmeres passieren muss, damit mein Problem beim Augenarzt ernstgenommen wird. Als 17-Jähriger macht solch eine Bindehautentzündung natürlich Probleme. Fragen von Lehrern, ob man denn gekifft hat oder der WIlle am liebsten 24/7 seine Augen zu schließen sind nur einige Beispiele. Fragen vom Augenarzt wie z.B. "Was sollen wir Ihrer Meinung nach tun?" sind dahingehend natürlich nicht hilfreich.

          Ich möchte einfach nur wissen wie ich diese Bindehautentzündung loswerde? Bzw wo das Problem liegt, dass diese Bindehautentzünung immer wieder kommt sobald ich keine Augentropfen mehr nehme...

          Kommentar


          • Re: Ständig wiederkehrende Bindehautentzündung

            Guten Tag, RedEyeGuy,
            das kann ich natürlich aus der Ferne ohne Kenntnis des Befundes nicht beurteilen. Aber es hört sich ja nach einem chronischen Problem an, das vielleicht mit einer allgemeinen "Situation" im Körper zu tun hat (Allergien, rheumatische Erkrankung...?). Vielleicht kann Ihr Augenarzt Sie mal an eine Augenklinik mit Spezialsprechstunden zur weiteren Abklärung überweisen?
            Mit freundlichen Grüßen, Professor Dr. med. A. Liekfeld, FEBO

            Kommentar