• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unverschämter Augenarzt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unverschämter Augenarzt

    Hallo,

    ich war heute morgen bei einem Augenarzt, weil ich mir eine Überprüfung meiner Augen erhoffte. Bin seit Kindheit stark kurzsichtig (-6.5), trage Kontaktlinsen, bin seit Jahren nur immer beim Optiker zum Anpassen gewesen. Nun habe ich seit einiger Zeit Probleme beim Lesen, also (Alters?)Weitsichtigkeit kommt vermutlich hinzu. Ich denke, auch der Augendruck sollte mal gemessen werden, da ich das noch nie habe machen lassen.

    Die Sprechstundenhilfe war noch sehr nett, gab mir ein Merkblatt zur Grüne-Star-Früherkennungsuntersuchung, die zwar selbst bezahlt werden muss (wozu ich durchaus bereit gewesen wäre), aber heute auch nicht gemacht werden konnte, da ich zwei Tage vorher ohne Kontaktlinsen sein muss. Aber dafür hätte ich auch gerne noch einen extra Termin gemacht.

    Nur der Arzt selbst.... schmiss mich quasi beim Reinkommen schon mit den Worten "ihr albernes Kassenkärtchen ist bei mir nix wert" raus. Sagte dann noch was von "kaufen Sie sich ne Lesebrille beim Aldi, und wenn Sie damit nicht zurecht kommen, gehen Sie zum Optiker. Zu mir können Sie wiederkommen, wenn sie fast blind sind."

    Hä? Ist das normal? Wird man SO heute behandelt? Ich habe durch die gleichzeitige Kurz- und Weitsichtigkeit Kopfschmerzen und hätte mir eine vernünftige Einstellung meiner Werte gewünscht, BEVOR ich beim Optiker ne Brille bestelle.

    Das kann ja wohl nicht wahr sein. Muss ich mir sowas gefallen lassen? Gibt es im Raum Köln/Bonn noch Augenärzte, die auch Kassenpatienten wie normale Menschen behandeln?

    Verzweifelte Grüße,
    amelie


  • Re: Unverschämter Augenarzt


    Hallo, es gibt im Raum Köln/Bonn eine ganze Reihe von Augenärzten. Es sollte also kein Problem sein, sich hier einer Alternative zu bedienen, auch als Kassenpatientin! Ich halte den Vorfall für eine Ausnahme. Auf der Seite des Berufsverbandes der Augenärzte Deutschlands (BVA) gibt es eine entsprechende Suchmaschine: http://www.augeninfo.de/verz.php

    Sollte sich ansonsten die Episode tatsächlich genau so zugetragen haben, wie Sie sie schildern, und Sie haben den Eindruck, persönlich beleidigt und trotz ausdrücklich geäusserter Beschwerden nicht hinreichend untersucht worden zu sein, könnte man die Angelegenheit der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung (KV) vortragen und erfragen, wie man sich in solch einem Fall verhalten sollte.

    Prinzipiell verdienen jedoch solche Leute keinerlei weitere Mühe und Auseinandersetzung mit ihrer Person, schon gar nicht, wenn Sie keinen konkreten Schaden genommen haben. Insofern würde ich Ihnen raten, tief durchzuatmen, den Vorfall zu vergessen und sich einen anderen Augenarzt zu suchen. Fragen Sie bei der Terminabsprache sicherheitshalber nach, ob auch Kassenpatienten behandelt werden. Dann lassen sich solche unschönen Zwischenfälle schon im Vorfeld vermeiden. Alles Gute!

    Kommentar


    • Re: Unverschämter Augenarzt


      Hallo.
      sehr schlimm,aber es nach Herrn Rössler (FDP) geht wird alles noch schlimmer,
      Kassenpatienten sind teilweise heute schon der letzte Dreck.
      Lieben Gruß
      Nirac

      Kommentar


      • Re: Unverschämter Augenarzt


        Ich habe fast das gleiche vor einem Jahr in Köln erlebt.
        Ich war beim Arzt weil ich leicht doppelt sehe. Weil ich die Augeninnendruckmessung zwei Wochen zuvor machen ließ, habe ich auf die Frage (Von Arztherlferin) gesagt, dass es nicht nötig sei.
        Ich war genau so schnell draussen(Behandlungszimmer), wie ich rein gekommen war. Das ganze hat max. 25 Sekunden gedauert.
        Ich kam rein. Der Mann sah, dass ich kein Augeninnendruckmessung wollte, und sagte mir einfach. Es ist alles OK. Sie dürfen nun wieder gehen. Ich sagte, sie haben mir nicht mal in die Augen geschaut. Es zeigte mir die Tür.

        Super Arzt dieser W. Tritz. Bestimmt ein FDP Wähler.

        Mann. Ich finde es ungeheuerlich, dass solche Menschen andere Menschen behandeln dürfen.

        Kommentar



        • Re: Unverschämter Augenarzt


          Guten Tag,
          das ist tatsächlich nicht angemessen. Daher sollten wir uns glücklich schätzen, dass wir in Deutschland (noch) die freie Arztwahl haben. Das gilt es dringend zu erhalten.
          Mit freundlichen Grüßen,
          Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

          Kommentar