• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Augenerkrankung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Augenerkrankung

    hallo, ich bräuchte mal dringen ärtzlichen rat!

    bei meiner mutter haben wir durch zufall festgestellt das, dass rechte Auge sich verändert hat dh:
    die iris bzrw pupille- also der schwarze punkt - ist viel größer und geweitet als beim linken auge
    ausserdem hat sie folgende Beschwerden: Auge tränt, wenn Sie ins sonnenlicht blickt sieht sie sehr wenig und sie sieht ihre eig Pupille wenn sie nach links oder rechts schaut

    darauf hin ist sie zu ihrer augenärztin die ein paar tests gemacht hat und ihr mitteilte die krankheit heiße edi (oder so ähnlich) und häten nur wenig menschen in deutschland.
    Sie erklärte Ihr das das von einem nerv des gehirns beeinflusst wird, dieser nerv sei überlastet und überdehnt.er würde sich nie wieder zurück bilden und es wäre aber nix schlimmes. Sie hat ihr augentropfen namens PILOPOS 1% gegeben die den wirkstoff PILOCARPIN enthalten.

    Nach eigenen recherchen im netz bin ich drauf gestoßen das dieses medikamnet nur bei grünen star (glaukom) verwendet wird.Wir sind dementsprechend beunruhigt. Kann mir jemand in etwa sagen ob diese krankheit eher hin kommt, ob Sie lieber noch einen anderen Augenarzt aufsuchen soll bz was wir nun tun sollen.

    Bitte um schnellstmögliche antwort danke


  • Re: Augenerkrankung


    Kann Deine Mutter nicht die AÄ von der ärztlichen Schweigepflicht entbinden, damit sie Dir Auskunft geben kann?
    Künftig würde ich an Deiner Stelle zum AA mitgehen. Ältere Menschen haben oft Probleme mit den Fachausdrücken - kein Wunder.
    Es gibt hier noch ein Glaukom-Forum. Hier kannst Du auch gerne nachfragen:

    http://www.glaukom-forum.net/wbb2/in...258d5bd7b1f803

    Alles Gute für Deine Mutter.

    Kommentar