• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hornhautschaden durch Sonnenlicht

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hornhautschaden durch Sonnenlicht

    Hallo,

    mein Freund ist seit seiner Kindheit begeisterter Wind- und Kitesurfer und daher staendig auf dem Wasser und staendig dem Sonnenlicht ausgesetzt. Er ist jetzt 42 Jahre alt und hat aber erst seit ca. 3 Jahren begonnen, regelmaessig eine Sonnenbrille zu tragen. Es ist nun schon so weit, dass er bei Sonneneinstrahlung 'Schmerzen' - in Form von einem 'Pieken', wie Sand im Auge etc. verspuert. Das weist wohl darauf hin, dass seine Hornhaut bereits Schaden davon getragen hat bzw. ueberempfindlich ist. Weiterhin zeigen sich in beiden Augen auch Ansatze eines Pterygiums, auch nahe der Pupille.
    Das Problem ist, dass er Aerzte hasst und ich ihn trotz mehrmaliger Uberredungsversuche nicht dazu bewegen konnte, einen Spezialisten aufzusuchen, da er der Meinung ist, dass man da sowieso nichts machen kann (Maenner eben).

    Gibt es denn (nicht- operative) Therapiemoeglichkeiten bei beschaedigter bzw. ueberempfindlicher Hornhaut in seinem Fall?
    Ist es dringend zu empfehlen eine Therapie zu starten um eventuellen weiteren Schaeden vorzubeugen?
    Und welche Folgeschaeden koennten denn in seinem Fall auftreten?

    Vielen Dank
    MfG,
    Tini


  • Re: Hornhautschaden durch Sonnenlicht


    Guten Abend,
    grundsätzlich kann man sicher die Hornhaut mit Tränenersatzmitteln pflegen, aber ob das ausreicht, kann man nur durch eine Augenärztliche Untersuchung feststellen.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. DR. A. LIekfeld.

    Kommentar