• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Trockenes auge, druck

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trockenes auge, druck

    hallo Doc,

    ich war beim augenarzt und alles passt, nur hat sich innerhalb von 2 jahre, meine augen von 0,5 diop. auf 1,5 geändert (kurzsichtig) beim rechten augen und beim linken nur 1,0 und die hornhautverkrümmung ist auch schlechter geworden!

    1) warum so schlechter geworden?
    2) kontaktlinsen besser beim hornhautverkrümmung?
    3) wenn man die brille nicht immer trägt, kann das zu einer verschlechterung führen?

    ich merke wie mein rechtes auge manchmal so ein komischen druck hat (bei den "tränenausgängen") der arzt meinte ja, ich soll eintropfen, weil das augen vielleicht trocken ist, deshalb der komische druck, weil sonst ist alles okay! kann es sein, dass es nur an der trockenheit liegt oder ich habe schon gelesenn, wenn das auge zu überanstrengt wird, bei einen falschen oder nur zum teil korrigierten sehfehler?!

    bitte um hilfe!


  • Re: Trockenes auge, druck


    kann es sein, dass die tränenkanäle verlegt oder verengt sind?
    wie kann man das feststellen?

    Kommentar


    • Re: Trockenes auge, druck


      Guten Tag,
      das Druckgefühl kann auch durch das fehlende Tragen einer Brille zustande kommen.
      Eine Kurzsichtigkeit kann sich über mehrere Jahre fortentwickeln.
      Harte Kontaktlinsen korrigieren eine Hornhautverkrümmung besonders effektiv.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar