• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Toxoplasmose / Narben / Schmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Toxoplasmose / Narben / Schmerzen

    Hallo!
    Zum Thema Toxoplasmose hätte ich eine Frage:

    Woher rühren die Schmerzen, die immer wieder im rechten Auge bei mir und auch meiner Zwillingsschwester auftreten?

    Fakt ist:
    1.Während der Schwangerschaft wurden wir mit Toxoplasmose infiziert und haben beide eine Narbe auf der Netzhaut des rechten Auges davongetragen.
    2. Beide haben wir eine erneute Infektion durchgemacht.
    3. Die Schmerzen sind bei beiden unerträglich heftig, bis zu einer Woche andauernd. Ein stechend ziehender Schmerz, als habe man Eis zu schnell gegessen. Halt andauernd, ob Tag oder Nacht, Augen auf oder zu.
    4. Keinerlei Schmerzmittel hat bisher angeschlagen. Einzig Tropfen zur Betäubung des Auges, um den Augeninnendruck zu messen bei meiner Schwester, hatten zufälligerweise den Nebeneffekt der Schmerzbefreiung. ( Zufällig hatte sie die schmerzen an dem tag der Untersuchung )

    Informationsstand:
    Wetterfühligkeit sei Quatsch. Es könnten sich, lt. Aussage eines Augenarztes, auch Narben im Gehirn gebildet haben. Und was lösen die aus? Nicht gerade beruhigend.

    Hat jemand gleiche Erfahrungen gemacht? Kann irgendwie weiterhelfen?

    Bei mir wird zwar Ende Juni ein MRT des Schädels gemacht, aber so richtig viel Hoffnung auf Klärung habe ich nicht. So selten ist die Toxoplasmose in dieser Form doch gar nicht!?

    In der Hoffnung auf Tips und Hinweise verbleibe ich

    Viele Grüße
    I.Paul


  • Re: Toxoplasmose / Narben / Schmerzen


    Warte zuerst das MRT ab, ob sich Vernarbungen zeigen. Ich weiß, auf was der Arzt hinaus will.
    Dieses Stechen im Auge kenne ich nur zu gut. Hatte es kürzlich 3 Tage lang - bin mit Katzen aufgewachsen - allerdings von einer Narbe auf der Netzhaut hat noch kein AA etwas zu mir gesagt.
    Allerdings hatte ich bereits vor 5 Jahren Vernarbungen auf den MRT-Bildern. Aber solange es mir ansonsten gut geht, kann ich damit leben. Na, ja. Der Radiologe schrieb damals nichts von den Vernarbungen - das erfuhr ich erst nach 4 Jahren - als ich ein Kontroll-MRT hatte und bei einem anderen Radiologen war und die alten Bilder mitbrachte.
    Machen kann man gegen dieses Stechen leider nichts. Bei mir geht es - ich habe es nur selten - wenn, dann allerdings heftig. Ich verstehe Euch, dass es Euch nervt - ist nicht sehr angenehm, dauernd stechende Schmerzen im Auge zu haben.

    Alles Gute für Euch beide

    Kommentar


    • Re: Toxoplasmose / Narben / Schmerzen


      Guten Tag,
      wenn der Schmerz durch einen oberflächlichen Betäubungstropfen aufgehoben werden kann, spricht der Befund unbedingt für ein Oberflächenproblem der Hornhaut (z.B. "trockenes Auge", Hornhautverletzung, Hornhautriss). Es muss keinen Zusammenhang mit der Toxoplasmose haben.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar