• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schiel op noch möglich?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schiel op noch möglich?

    Hallo,

    folgendes Problem. Schiele seit der Kindheit auf beiden Augen, wurde als kind schon zwei mal operiert leider nicht lange gehalten und würde mich gerne wieder einer Op unterziehen, aber die AOK zahlt nicht.
    Zahlt die GKV generell keine Schiel op bei Erwachsenen?
    wie viel würde eine solche Op kosten? Ambulant, stationär?
    müsste die Nachsorge, die dann vom regulären Augenarzt vorgenommen würd auch Privat gezahlt werden?
    mit welchen Risiken muss gerechnet werden?
    macht es überhaupt Sinn sich als Erwachsener einer Schiel op zu unterziehen?

    Ist es möglich die Augen bei einer Stärke von mehr als - 6 dioptrin lasern zu lassen mit Hornhautkrümmung und Schielen? kann das schielnde auge nach der laser Op wieder auf die alte Stärke zurückgehen?

    bin sehr unzufrieden mit dem Schielen und es ist mir unangenehm, da ich auf der Arbeit sehr viel Kundenkontakt habe.

    bin für Antworten sehr dankbar

    Lg


  • Re: Schiel op noch möglich?


    Guten Abend,
    grundsätzlich kann auch eine Schiel-Operation bei Erwachsenen medizinisch indiziert sein und würde dann von der GKV bezahlt. Eventuell würde aber eine Operation bei Ihnen ohen Erfolgsaussichten sein (falls das SEhen auf dem Auge z.B. zu schlecht ist).
    Eine Laseroperation ist theoretisch möglich, würde aber vermutlich auch keine Sehverbesserung bringen, wenn das Auge schon immer schlecht war.
    Das alles können Sie ausführlich mit Ihrem Augenarzt besprechen, weil es von Ihren individuellen Befunden abhängig ist. Oder Sie sollten sich beim Operateur selber beraten lassen. Der könnte Ihnen auch Aussagen über den Preis geben.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • Re: Schiel op noch möglich?


      vielen Dank für Ihre Antwort!

      Das Sehen bei mir ist auf beiden Augen schlecht. Das eine Auge hat an die -6 und das andere -5. Die genaueren Werte weiß ich leider nicht. Aufjedenfall hat das linke Auge zusätlich eine Hornhautkrkümmung. Als Kind konnte ich mit beiden Augen bis zur 5. Klasse optimal sehen. Hatte nie schiwierigkeiten bis sich dies schlagartig innerhalb ein paar Wochen verschlechterte.
      Könnten Sie mir evtl. einige Augenkliniken empfehlen, die Schiel ops durchführen? Bei mir liegt die Uni Würzburg am nächsten. Wurde dort als Kind zweimal operiert. Das letzte mal wurde ich abgeleht, weil sie aus kosmetischen Gründen nicht operieren. Wissen Sie, ob die Klinik in meinem Fall überhaupt die richtige Adresse wäre bzw. macht es einen Unterschied, ob die KL nicht nur Erfahrung mit Ops bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen hat?
      Haben Sie evtl. Erfahrung mit der AugenKl Lohr? Leider Privatkl soweit ich weiß.
      Ich bin mir ziemlich unschlüssig wo oder an wen ich mich wenden soll, da ich weder in der Uni KL noch bei drei verschienen Augenärzten richtig beraten wurde.
      Die Entfernung wäre mir auch ziemlich egal, hauptsache ich weiß endlcih was Sache ist.

      Kommentar


      • Re: Schiel op noch möglich?


        was ich noch anmerken wollte ist, dass ich mit den Augen abwechselnd schiele, je nachdem auf welches Auge ich mich konzentriere. Meine Umgebung kriegt immer einen Schock, wenn ich mich aufs linke Auge konzentriere, dann sieht es so aus, als würden beide Augen nach außen Blicken. Also das linke Auge wandert nach links außen und das rechte nach rechts außen. Wie kann so etwas sein? Ist bei der Problemeatig noch was zu machen, da es bei mir "das" schielende Auge gibt, sondern beide wechseln.
        Wenn ich mich auf das rechte Auge konzentriere, dann blickt das rechte gerade und das linke schielt weg.
        Gibt es KL, die auf so etwas speziealisiert sind?
        entschuldigen Sie bitte, wenn das als ziemlich nervig klingt, bin mittlerweile einfach nur noch am verzweifeln.

        Kommentar



        • Re: Schiel op noch möglich?


          Guten Tag,
          das ist schwierig für mich, einen Tipp zu geben. Eigentlich wäre es am sinnvollsten, Sie finden einen Augenarzt, der auch eine sogenannte Sehschule (Orthoptik) hat. Dort sind Sie vermutlich am besten beraten. Schiel-Operationen an sich sind technisch nicht so kompliziert, so dass es dazu nicht unbedingt einer Spezialklinik bedarf, entscheidend ist die Vermessung und Beratung vorher.
          Mit freundlichen Grüßen,
          Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

          Kommentar


          • Re: Schiel op noch möglich?


            Guten Tag,
            wenn die Augen abwechselnd schielen, ist eien Behandlung in der Regel schwierig. Aber eine solche Entscheidung kann nur durch eine Spezialuntersuchung in der "Sehschule" (orthoptische Abteilung) geklärt werden.
            Mit freundlichen Grüßen,
            Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

            Kommentar