• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sehstörungen / vom Auge oder neurologisch?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sehstörungen / vom Auge oder neurologisch?

    Guten Tag!

    Ich beobachte bei mir seit geraumer Zeit, dass ich Sehstörungen habe. Diese sind unabhängig von der Tageszeit und äußern sich durch verschiedene Symptome:

    1) Das Bild scheint zu zittern/flimmern (ich nehme das besonders an geraden Objekten wahr die ich anschaue jedoch sehe ich selbst wenn ich die Augen schließen eine Art Flimmern vor Augen! es ist also nicht absolut schwarz sondern es ist als würde ich dennoch etwas sehen)

    2) Wenn ich in halbdunklen Räumen bin habe ich manchmal das Gefühl als würde ich eine Art schwachen Stroboskopeffekt wahrnehmen. Es sind also keine hellen Blitze aber eine Art schwaches "Flimmern".

    Ich war das letzte Mal beim Augenarzt vor wenigen Monaten und dort war alles in Ordnung.

    Irgendwelche Ideen, was das sein könnte bzw. an wen ich mich damit wenden soll? Die Symptome klingen schon etwas merkwürdig und ich befürchte ein wenig, dass der Arzt mir darauf keine wirkliche Begründung liefern kann. Mich stören diese Sehstörungen aber schon enorm besonders jetzt wo ich verstärkt darauf achte.
    Die Tatsache, dass ich aber selbst wenn ich die Augen schließe immer noch eine Art Flimmern wahrnehme klingt für mich eher als wäre es etwas Neurologisches.
    Manchmal, das kommt aber nur sehr selten vor, sehe ich auch so etwas wie eine Aura vor Augen die kreisförmig vom weitem näher kommt und die Kreise werden immer enger je näher sie kommen.

    Können Sie damit irgendwas anfangen? Klingt das besorgniserregend?

    MfG
    Reinhard


  • Re: Sehstörungen / vom Auge oder neurologisch?


    Sehstörungen, wie Sie sie beschreiben, sind nur sehr schwer zu beurteilen, da sie viele mögliche Ursachen haben können, gleichzeitig aber auch sehr oft vollkommen harmloser Natur sind. Wenn Sie das Gefühl haben, nicht umfänglich oder eingehend genug untersucht worden zu sein, klären Sie dies nochmals mit Ihrem Augenarzt und schildern Sie ihm genau Ihre Symptome. Wenn sein Fachgebiet keinen Aufschluß über Ihre Beschwerden zulässt, wird er ggf. eine entsprechende Ausschlußdiagnostik veranlassen, die sehr umfangreich sein kann. Bedenken Sie, dass auch Dispositionen ausserhalb der Augenheilkunde zu den genannten Phänomen führen können: Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Migräne, medikamentöse Nebenwirkungen, psychosomatische Störungen und vieles mehr.

    Kommentar