• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Druck, Lichtempfindlichkeit, Schwellung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druck, Lichtempfindlichkeit, Schwellung

    Sehr geehrte Frau Dr. A. Liekfeld,

    seit Juli 08 habe ich Probleme mit meinem linken Auge.

    1. Morgens ist das linke Augenlid (nur links) immer geschwollen, mal mehr mal weniger. Je stärker es geschwollen ist, desto größer ist das Druckgefühl auf dem Auge. Im Laufe des Tages schwillt das Lid wieder ab.

    2. Werde ich in der Dunkelheit geblendet, z.B. beim Autofahren oder auch vom Kerzenschein, dann bekomme ich ein Druckgefühl auf das linke Auge und ich kann nur noch mit Sonnenbrille (in der Dunkelheit) Auto fahren.

    3. Öfters sehe ich eine Art "Schatten" auf dem Auge und dann kurze Zeit später, manchmal auch erst Stunden später, bekomme ich Kopfschmerzen (Migräne). Wegen meiner Migräne bin ich in Behandlung, Migräne mit Aura habe ich aber nicht.

    MRT vom Kopf wurde bereits gemacht und der Sehnerv auch untersucht beim Neurologen, alles in Ordnung. Sehstärke war konstant (Test letztes Jahr Juli und August). Lymphdrainage für das Auge hab ich auch schon bekommen. Hat aber auch keine dauerhafte Besserung gebracht.

    Ich war schon bei 2 Augenärzten. Der eine meinte nur ich hätte ein trockenes Auge. Der andere Augenarzt hat mir bereits mehrere Arten von Augentropfen gegeben (mit Cortison, mit Antibiotika und für Allergien) Cortison hilft, setze ich die Tropfen wieder ab, treten aber alle Erscheinungen wieder auf.

    Ich war jetzt schon öfters bei meinem Augenart und jedes Mal sagt er ich solle die Allergieaugentropfen weiter nehmen. Aber so wirklich helfen tun diese nicht und ich finde auch nicht, dass das die Lösung für mein Problem ist.

    Meine Frage an Sie? Was kann ich noch tun? Augeninnendruck testen lassen, etc.?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Christine


  • Re: Druck, Lichtempfindlichkeit, Schwellung


    Guten Tag, Christine,
    eine Kontrolle des Augeninnendrucks ist sicher sinnvoll, aber vermutlich ist das nicht die Ursache für die Beschwerden.
    Es klingt tatsächlich eher nach trockenen Augen. Da gibt es noch Alternativen, die man probieren kann.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar