• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starbursts im um Lichtquellen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starbursts im um Lichtquellen

    Guten Abend an dieses Forum

    Ich bin Jens, 38, und komme aus dem schönen Mecklenburg.

    Eine Brille trage ich noch nicht. Auch litt ich bisher noch nie an Augenproblemen, weder Bindehautentzündung noch Verletzung.

    Meine Geschichte fing kurz vor Weihnachten 08 an. Auf dem Gang zu einem Einkaufscenter bemerkte ich dass mein rechtes Auge Leuchtschrift verschoben darstellt... vorwiegend blau, was dazu führte dass diese völlig unscharf und leserlich war.
    Bei einem Besuch bei Freunden kurz nach Weihnachten, viel mir auf, dass die Weihnachtskerzen am Baum sternförmig abstrahlten. Das hatte ich vorher noch nie.

    Am Sonntag, den 4. Januar, war mein Auge ziemlich zugeschwollen. Das Unscharfsehen von Leuchtschrift war zu diesem Zeitpunkt merkwürdigerweise fast weg und ist es bis heute noch. Ich hatte dabei auch keine weiteren Sehbeschwerden. Ich kann auf dem rechten Auge sehr scharf gucken und lesen.Anstrengungen muss ich dabei nicht machen. Auch habe ich keine Beschwerden bezüglich Kopfschmerzen oder ähnlichem. Das linke Auge hat eine leichte Unschärfe, bereitet mir sonst auch keine Probleme.

    Am Montag den 5. war ich dann bezüglich des geschwollenen Auges und der Unschärfe beim Augenarzt. Welcher mir lediglich eine leichte Hornhautverkrümmung diagnostizierte. Und verschrieb mir eine Brille. Die ich aus finanziellen Gründen noch nicht bestellt habe.

    Leider ist es mir erst im Nachhinein eingefallen die Sternförmige Abstrahlung kleinerer heller oder größerer, weit entfernter Laternen oder Lampen von Autos (Starbursts) nicht erwähnt zu haben.

    Diese Abstrahlungen haben zumeist nadelförmiges Aussehen und gehen ausser von Lichtquellen auch von Reflektionen auf Scheiben oder Autolack aus. Ich kann mich leider nicht mehr daran erinnern, ob das schon immer so war oder nicht

    Ich habe mich schlau gemacht und bin auf dieses interessante Forum gestossen, Auch habe ich mich bereits ein wenig quergelesen.

    Kann eine Hornhautverkrümmung der alleinige Grund für die Starbursts sein?

    Hat jemand Tipps was ich dem Augenarzt an Hinweisen (ausser die Symptome) mitgeben kann?

    Mit freundlichen Grüßen

    Jens.