• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chronische Binde- und Hornhautentzündung???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chronische Binde- und Hornhautentzündung???

    Hallo,

    seit ca. einer Woche leide ich an "müden Augen", vor allem während der Arbeit (arbeite im Büro am PC) und beim Fernsehen. Ich habe ein seltsames Druckgefühl im rechten Auge, außerdem ein Fremdkörpergefühl, also so als ob etwas im Auge ist, es ist aber tatsächlich nix drin. Nachdem ich sämtliche Augenärzte in unserer Gegend durchtelefoniert hatte und mir jeder sagte, es würden keine neuen Patienten aufgenommen werden, habe ich mich dann sozusagen beim erstbesten Augenarzt in unserer Stadt, wobei es nur den einen gibt, persönlich vorgestellt und eine Untersuchung verlangt, da ich Probleme habe. Dieser, von Natur aus ziemlich unfreundliche Arzt hat mich dann letztlich auch untersucht und zahlreiche Tests gemacht. Dann teilte er mir mit, dass er mir Tropfen und eine Salbe verschreiben würde, die ich nehmen soll. Ich erlaubte mir dann mal nach einer Diagnose zu fragen und bekam zur Antwort: "Ich denke mal, Sie haben eine chronische Binde- und Hornhautentzündung." Da war ich erstmal platt. Ich sollte vielleicht erwähnen, dass ich vor einem viertel Jahr bei genau diesem Arzt war, weil ich im rechten Auge einen kleinen schwarzen Punkt gesehen habe und mir Sorgen machte. Damals hatte er mich ebenfalls untersucht, die gleichen zahlreichen Tests gemacht und mir mitgeteilt, dass alles in Ordnung sei. Jetzt ein viertel Jahr später diagnostiziert er eine "CHRONISCHE" Binde- und Hornhautentzündung??? Auf meine Frage, woher diese denn komme, antwortete er wortwörtlich: "Weiß der Teufel, woher das bei Ihnen kommt." Ich erlaubte mir dann noch zu fragen, ob das wieder weggeht und bekam zur Antwort: "Vielleicht ja, vielleicht nein, das werden Sie schon sehen." *Toll*

    Daraufhin ging ich zu einer Augenärztin in der Nachbarstadt, die mich zwar auch erst nicht behandeln wollte, weil sie wie die anderen Ärzte keine neuen Patienten aufnimmt. Ich verschwieg ihr jedoch, dass ich heute schon bei einem anderen Augenarzt war (sonst hätte sie mich wahrscheinlich wirklich nicht behandelt) und erzählte ihr, dass ich akute Probleme mit den Augen habe und bestand auf eine Untersuchung, die sie dann auch durchführte. Trotzdem, dass sie eigentlich keine neuen Patienten nimmt, untersuchte sie mich ordentlich und war auch sehr freundlich. Nach der Untersuchung meinte sie, dass ich mir keine Sorgen machen müsste, ich hätte nichts schlimmes, aber es sind Anzeichen einer Bindehautentzündung vorhanden. Daraufhin verschrieb sie mir Augentropfen. Von chronisch also hier keine Rede und auch nicht von Hornhautentzündung.

    Um mich ein wenig zu beruhigen, würde ich nun gerne mal eure Meinung dazu hören. Ist es wirklich möglich, dass ich vor einem viertel Jahr noch nichts hatte und jetzt plötzlich eine CHRONISCHE Binde- UND Hornhautentzündung? Wenn es so wäre, woher kann das kommen und ist das heilbar?

    Vielleicht kurz noch zu meiner Person: Weiblich, 30 Jahre alt, leichte Psoriasis seit 1999 (vor allem auf der behaarten Kopfhaut, sonst an Ellenbogen, Knien und Rücken nur kleine Stellen), arbeite im Büro, sitze dementsprechend viel am PC und auch zu Hause sitze ich oft am PC, da ich noch einen Nebenjobe (als Schreibkraft) ausübe.

    Vielen Dank bereits im Voraus.


  • Warum antwortet niemand? :-(


    Es wäre schön, wenn mir jemand antworten könnte. Bin ziemlich verzweifelt. War gerade nochmal beim Augenarzt. Diese hat mir jetzt noch künstliche Tränen mitgegeben und gesagt, ich müsse halt abwarten.

    Kommentar