• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Augenschäden durch fotografieren bei Baby?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Augenschäden durch fotografieren bei Baby?

    Hallo!

    Vor vier Monaten ist meine Tochter zur Welt gekommen. Wie das bei stolzen Eltern halt so ist haben wir inzwischen hunderte von Fotos gemacht. Da wir absolute Foto-Laien sind haben wir immer den Automatikmodus eingeschaltet und hierbei wird meistens auch der Blitz ausgelöst, vor allem bei Aufnahmen in Räumen und bei Kunstlicht. Fast alle Fotos von unserer Kleinen wurden somit auch mit Blitz gemacht.

    Nun hat mir aber eine Bekannte erzählt, dass man Babys nie mit Blitz fotografieren sollte weil das zu schweren Augenschäden führen kann. Das wusst ich bis jetzt nicht, habe mir da auch nie Gedanken darüber gemacht.

    Ich mache mir nun selbstverständlich Sorgen, dass meine Kleine durch die Fotografiererei einen Augenschaden davongetragen hat. Wir haben oft zwanzig, dreißig Bilder hintereinander gemacht, alle mit Blitz.

    Wie schädlich ist das Fotografieren denn nun wirklich? Kann man bei so kleinen Babys schon eine Untersuchung machen um festzustellen, ob die Augen in Ordnung sind oder ob bereits Schädigungen vorliegen?

    Ich mache mir solche Vorwürfe.

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.


  • Re: Augenschäden durch fotografieren bei Baby?


    Guten Morgen,
    ich denke, Sie sollten sich keine Vorwürfe machen. In der Regel richten Sie keinen Schaden an, wenn Sie Ihr Baby mit Blitzlicht fotografieren. Dennoch sollte man damit etwas vorsichtig sein, da es tatsächlich für die Netzhaut belastend sein kann.
    Eine Untersuchung wäre schon möglich, aber vielleicht nicht nötig, solange Sie keine Auffälligkeiten bei Ihrem Kind entdecken.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • Re: Augenschäden durch fotografieren bei Baby?


      Vielen Dank für die schnelle Antwort!

      Ich habe mir mal alle aufgenommenen Bilder angeschaut und muß leider feststellen, dass die meisten mit Blitz gemacht wurden. Ich habe dummerweise auch sehr viele Nahaufnahmen mit Blitz für einen dummen Fotokalender gemacht und mache mir nun noch mehr Sorgen.

      Sie meinen ich müsste mir keine Sorgen machen wenn ich keine Auffälligkeiten beobachten kann. Welche Auffälligkeiten wären das denn?
      Ich habe z.B. bemerkt, dass bei meiner Tochter die Pupillen nicht so richtig reagieren, also nicht bei sehr hellem Licht sehr klein und bei dunklem Licht sehr groß sind, sondern bei gleichbleibendem Licht sich ständig verändern. Wäre das so eine Auffälligkeit?

      Und wenn ich doch eine Untersuchung machen lassen würde, zu welchem Arzt müsste ich gehen? Gleich zum Augenarzt, oder kann das auch der Kinderarzt machen? Wie sieht so eine Untersuchung aus, was wird da gemacht?

      Entschuldigen Sie die vielen Fragen, aber als "frische" Mutter bin ich doch sehr besorgt.

      Kommentar


      • Re: Augenschäden durch fotografieren bei Baby?


        Guten Abend,
        um Ihnen die Sorgen zu nehmen, wäre es vielleicht wirklich sinnvoll, einen Augenarzt auf die Augen Ihres Kindes schauen zu lassen.
        Mit freundlichen Grüßen,
        Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

        Kommentar



        • Re: Augenschäden durch fotografieren bei Baby?


          Hallo,

          ich wollte mal hören ob Sie schon beim Augenarzt waren? Bei mir ist es leider auch genau das gleiche. Ich habe auch so einen blöden Fotokalender gemacht und jedes Motiv mehrmals fotografiert bis sie gelacht hat. Jetzt mache ich mir so Vorwürfe und Gedanken...

          Kommentar


          • Re: Augenschäden durch fotografieren bei Baby?


            An die Ärzte:
            Ich habe mich leider genauso verhalten und meine Tochter mehrmals hintereinander mit Blitz fotografiert. Mir sind bisher keine Auffälligkeiten aufgefallen, aber ich habe etwas Erschreckendes festgestellt. Ich fotografiere meine Tochter jetzt schon seit 2 Wochen ohne Blitz, weil ich mir schon dachte dass das nicht so gut sein kann. Heute ist mir aufgefallen, dass meine Kleine wenn ich den Fotoapparat über sie halte und sage "Lach mal mit der Mama", wie ich es immer bei Fotografieren gemacht habe, die Augen zukneift. Obwohl ich gar nicht mit Blitz fotografiere. Ist das so eine Auffälligkeit die sie meinen, oder ist das einfach weil sie gelernt hat, dass normalerweise ein Blitz kommt? Ich habe so ein schlechtes Gewissen. Sie hat immer beim Fotografieren so viel gelacht, dass ich erst nicht auf die Idee gekommen bin, dass ich ihr schade...

            Kommentar


            • Re: Augenschäden durch fotografieren bei Baby?


              Guten Abend,
              auch Sie sollte sich nicht verrückt machen... Es ist wirklich davon auszugehen, dass Ihre Babys keinen Schaden davontragen.
              Mit freundlichen Grüßen,
              Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

              Kommentar