• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zystoides Makulaödem

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zystoides Makulaödem

    Zystoides Makulaödem

    Hallo, ich habe seit letztem Sommer festgestellt, ein Zystoides Makulaödem auf dem rechten Auge. Es wurde erst mit Accular und Azopt behandelt, was ausser schweren Nebenwirkungen nach ca. 7 Wochen auch in keinster weise besser wurde. Nach einer flurangiografie und anderen Untersuchungen konnte der AA eben das zystoide Makulaödem feststellen und sehen das das Gewebe im Zentrum undicht ist. Nun versuche ich es mit einen Kortison Medikament DEXA EDO. Es gab eine Besserung von 20% auf ca. 50% der Sehkraft. Nun tut sich nichts mehr, manche Tage ist es wieder viel schlechter, ich verzweifel bald. Gibt es denn da keine möglichkeit die Undichtigkeit zu stoppen? Andere Behandlungsmöglichkeiten?
    Mein AA hat mir da nicht viel Mut gemacht.

    Hat jemand weitere Erfahrungsberichte für mich. Ist die Uniklinik doch noch eine Option für mich, obwohl mein AA sagte die können da auch nicht viel weiterhelfen, da es sehr selten wäre. Es liegt eben keine OP oder andere Vorerkrankung vor von dem dieses Ödem her rühren könnte. Von einer Injektion ins Auge wurde nochmals abgesehen.

    Gruß Dani


  • Re: Zystoides Makulaödem


    Guten Tag, Dani,
    ich halte es durchaus für sinnvoll, sich noch einmal eine 2. Meinung einzuholen (z.B. Uniklinik). Mir scheint auch die Therapie mit einer INjektion nicht ganz abwägig. Das kann allerdings nur beurteilt werden, wenn man den Befund kennt.
    Mit freundlichen Grüßen,
    PRiv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

    Kommentar


    • Re: Zystoides Makulaödem


      Hallo Frau PRiv.-Doz. Dr. A. Liekfeld,
      ich war in der Uniklinik in Tübingen und mir wurde Avastin ins Auge gespritzt. Nun wird sich zeigen ob sich durch die Injektion eine Besserung einstellen wird. Ich mußte die Spritze nicht selbst bezahlen. Dies zur Info für andere Patienten.
      Viele Grüße Dani

      Kommentar


      • Re: Zystoides Makulaödem


        Guten Abend, Dani,
        danke für die Information. Leider wird die Avastin-INjektion nicht immer von der Kasse (oder wahrscheinlich in IHrem Fall von der Klinik) übernommen. Drücke Ihnen die Daumen, dass es wirkt.
        Mit freundlichen Grüßen,
        PRiv.-Doz. DR. A. Liekfeld.

        Kommentar



        • Re: Zystoides Makulaödem


          Hallo, nun habe ich nach drei Spritzen mit Averstin die Gewissheit das das komplett umsonst war. Wir wurde nun im August Decortin verschrieben, das ich auch bis Anfang Dezember genommen habe. Mußte es in kleinen wöchentlichen Schritten herunter dosieren, d.h. ich war im Novemver bei 10mg als ich wider in die Klinik zur Kontrolle mußte. Beim OCT war kein Befund mehr feststellbar, es war scheinbar trocken, nur bei der Angio sah man noch etwas. Ich wurde nach Hause geschickt mit der Verordnug auf 7,5,mg Decortin weiter herunter zu fahren. Ich war zu dem Zeitpunkt bei ca. 70% Sehkraft.
          Nun hatte sich Anfang Dezember einen strake Verschlechterung wieder eingstellt. Mein Augenarzt hatte dann 20% festgestellt und mir eine Cortison Spritze an Auge gemacht. Es wurde über Nacht auf 40% besser. Als ich am 18.12. wieder zur Kontrolle mußte war ich wieder bei 20%. Nun war er auch Ratlos. Ich bekam eine Überweisung zu einer anderen Klinik und dort wurde mir dann zu einer Netzhaut Op geraten. Haben nun doch etwas panische Angst davor, habe mich zwar beraten lassen, aber die Angst vor dieser Op bleibt. Wer hat Erfahrungen damit?
          Habe meinen Termin Ende Januar.
          Vile Grüße Dani

          Kommentar


          • Re: Zystoides Makulaödem


            Guten Abend, Dani,
            es kommt darauf an, welche Operation genau durchgeführt werden soll. Außerdem hängt natürlich viel auch von der Erfahrung des Operateurs ab, wie die Aussicht auf Verbesserung und das Risiko einzuschätzen sind. Ich denke, Ihr Augenarzt wird sich das gut überlegt haben und vermutlich bei jetzt 20% erwarten, dass Sie gewinnen werden. Wie Sie die Operation empfinden, hängt auch davon ab, ob die Operation in Vollnarkose oder in örtlicher Betäubung durchgeführt wird.
            Mit freundlichen Grüßen,
            Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

            Kommentar


            • Re: Zystoides Makulaödem


              Guten Abend Frau PRiv.-Doz. Dr. A. Liekfeld,
              es operiert der Prof. der Klinik selbst und er soll viel Erfahrung mit diesen OP`s haben, das beruhigt mich dahin schon das er weis was er tut. Aber die Angst, vor dieser OP, lässt mich trotzdem nicht ruhig schlafen. Ich hoffe nur das ich mit einer Vollnarkose davon komme, weil dabei bin ich kein Held. Wenn ich schon 5 Tage in der Klinik bleiben muß, möchte ich das doch gerne auch verschlafen.

              Viele Grüße Dani

              Kommentar