• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schielen und Kurzsuichtigkeit bei Erwachsenen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schielen und Kurzsuichtigkeit bei Erwachsenen

    Hallo,

    ich bin seit meiner Jugend kurzsichtig, trage überwiegend Kontaktlinsen und habe jetzt mit 41 Jahren (und seit 2 jahren konstant) folgende Werte:

    R sph - 7,5 zyl. -0,25
    L sph - 7,75 zyl - 0,5

    Mein alter Augenarzt hatte als Diagnose auch latentes Auswärtsschielen festgestellt jedoch keine weiteren Untersuchungen vorgenommen.

    Jetzt war ich zur Untersuchung wegen neuer Kontaktlinsen bei einem neuen Augenarzt, der dann meinte "sie haben einen großen Schielwinkel".

    Kann es sein, das sich das latente Schielen im Alter von 41 Jahren verändert hat bzw. sich verstärkt? Kann dies auch mit Bildschirmarbeit zusammenhängen bzw. Stress abhängig sein?


  • Re: Schielen und Kurzsuichtigkeit bei Erwachsenen


    Hallo,

    jedes Schielen kann sich verändern, ob "latent" oder "nicht latent". Ich selbst habe auch latentes Auswärtsschielen.
    Bei mir ist auch die Tageszeit wichtig. Vormittags würde der AA bessere Werte messen, als nachmittags, da bei mir hier das Schielen immer mehr zunimmt.
    Stressabhängig ist es meiner Meinung nach auch. PC-Arbeit strengt die Augen an. Ein gesunder Mensch merkt das nicht. Mich strengt besonders das Lesen an. Zum Glück nicht am PC, aber z.B. die Zeitung.

    Alles Gute

    Kommentar


    • Re: Schielen und Kurzsuichtigkeit bei Erwachsenen


      Hallo,
      ja, das Schielen kann sich mit der Zeit verändern. Es kann auch ein Unterschied bestehen, ob Brille oder Kontaktlinsen getragen werden. "Stress" bringt ein Schielen durchaus manchmal zur Dekompensation...
      Mit freundlichen Grüßen,
      Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

      Kommentar


      • Re: Schielen und Kurzsuichtigkeit bei Erwachsenen


        Was bedeutet "Dekompensation" genau in diesem Zusammenhang?

        Die Probleme begannen, nach langer PC-Arbeit und Stress.

        Ich trage Brille und Kontaktlinsen.

        Habe ich es richtig verstanden, dass Schielen/Schielwinkel mit Brille und Kontaktlinsen unterschiedlich sein kann?

        Kommentar



        • Re: Schielen und Kurzsuichtigkeit bei Erwachsenen


          Jedes Auge sieht normalerweise ein eigenes Bild. Im Gehirn werden diese 2 Bilder zu einem einzigen Bild verschmolzen.
          Beim Schielen funktioniert das nicht mehr. Es gerät außer Kontrolle - dekompensiert. Die Doppelbilder sind also die 2 Bilder von den 2 Augen.
          Ob mit oder ohne Brille ist bei mir der Schielwinkel gleich. Auch die Kontaktlinsen haben hier keine Auswirkung. Ich trug 15 Jahre Kontaktlinsen und bin wegen der Doppelbilder wieder auf die Brille umgestiegen.
          Zum Ausgleich der Doppelbilder kann man es mit einer Prismenbrille versuchen. Bleiben die Schielwerte über Monate konstant kann eine OP Erfolg haben.
          Vielleicht hast Du ebenfalls im Laufe des Tages unterschiedliche Schielwerte und meinst nur, das es von der Brille abhängen kann? Oder trägst Du bereits eine Prismenbrille? Dann ist es verständlich, dass man damit andere Werte hat.

          VG - Sabine

          Kommentar


          • Re: Schielen und Kurzsuichtigkeit bei Erwachsenen


            Hinzu kommt bei mir seit ca. 1/2 Jahr, dass das rechte Augenoberlid etwas anch unten hängt.

            Kann das veränderte Schielen auch damit zusammenhängen?

            Kommentar


            • Re: Schielen und Kurzsuichtigkeit bei Erwachsenen


              In diesem Fall würde ich es vom Neurologen abklären lassen. Ich nehme an, dass er eine Blutuntersuchung vornehmen wird. Ich würde ihn auf das hängende Augenlid hinweisen, falls er es nicht selbst bemerkt.
              Schielen kann sich immer verändern. Ob mit oder ohne hängendes Augenlid.

              Alles Gute

              Kommentar



              • Re: Schielen und Kurzsuichtigkeit bei Erwachsenen


                Hallo,
                "Dekompensation" bedeutet, dass in bestimmten Situationen das Schielen hervortritt, was unter Umständen vorher von den Augen "beherrscht" wurde.
                Diese Situation kann für Brille oder Kontaktlinsen unterschiedlich sein.
                Mit freundlichen Grüßen,
                Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

                Kommentar


                • Re: Schielen und Kurzsuichtigkeit bei Erwachsenen


                  Ja, unter Umständen schon. Sie sollten das "hängende" Lid vom Augenarzt abklären lassen.
                  Mit freundlichen Grüßen,
                  Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

                  Kommentar


                  • Re: Schielen und Kurzsuichtigkeit bei Erwachsenen


                    Wie kann die Ursache für das hängende Augenlid abgeklärt werden?

                    Kommentar



                    • Re: Schielen und Kurzsuichtigkeit bei Erwachsenen


                      Der Augenarzt wird Dich sicher zum Neurologen verweisen.
                      Der Neurologe kann ein MRT veranlassen. So sieht er harmlose Entzündungen besser. Die Blutuntersuchung wird gemacht, um die Antikörper festzustellen. Meistens machen sie auch noch ein EEG. Sind alles angenehme Untersuchungen, die nicht schmerzhaft sind.
                      Alles Gute - Sabine

                      Kommentar


                      • Re: Schielen und Kurzsuichtigkeit bei Erwachsenen


                        Hallo,
                        zunächst sollte der Augenarzt das beurteilen, der wiederum weitergehende Untersuchungen (Ultraschall usw.) einleiten kann, wenn er es für sinnvoll erachtet.
                        Mit freundlichen Grüßen,
                        Priv.-Doz. Dr. A. Liekfeld.

                        Kommentar