• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzmittelkonsum

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzmittelkonsum

    Wie wirkt sich die langfristige Einnahme von Schmerzmitteln wie Paracetamol und Voltaren auf den menschlichen Organismus aus?
    Nimmt also jemand, wenn er sich müde, schlapp oder kaputt fühlt ein Schmerzmittel, das bedeutet vielleicht im Durschnitt alle 1 bis 2 Tage eine Tablette ein, besteht dann die Gefahr einer Abhängigkeit?
    Und welche Nebenwirkungen bzw. langfristigen Auswirkungen kann solch ein Verhalten haben?
    Bitte um schnelle, fundierte Antwort.
    Danke!

  • RE: Schmerzmittelkonsum


    Bei Überdosierung (Missbrauch) von bestimmten Schmerzmitteln auf lange Zeit besteht die Möglichkeit einer Nierenschädigung . Diese Patienten müssen regelmäßig zur Dialyse.

    LG Barbara

    Kommentar


    • RE: Schmerzmittelkonsum


      Kann mehr nicht passieren?

      Kommentar


      • RE: Schmerzmittelkonsum


        Oh, ich bin überfragt. Meinst Du eine Abhängigkeit? Habe ich bei Schmerzmitteln (außer Morphium) noch nie etwas gehört. Vielleicht bekommst Du über "Google" eine Auskunft.

        LG Barbara

        Kommentar



        • RE: Schmerzmittelkonsum


          Was heißt denn "mehr nicht".... Ich möchte wirklich niemandem wünschen, so krank zu sein, daß er/sie alle paar Tage eine Blutwäsche (Dialyse) über sich ergehen lassen muß !

          Auch davon abgesehen, sind die genannten Schmerzmittel nicht harmlos. Die Leber wird belastet (evtl. auch geschädigt), es kann zu Störungen der Blutbildung kommen, und anderes. Diclofenac (der Wirkstoff von Voltaren) ist sicher nicht ohne Grund rezeptpflichtig. Nach neueren Studien begünstigt es übrigens auch den Herzinfarkt.

          Wenn jemand solche Mittel längere Zeit regelmäßig eingenommen hat, sollte er sich ärztlich untersuchen lassen (Blutwerte usw.) und zusammen mit dem Arzt nach Möglichkeiten suchen, die Schmerzen ohne diese Medikamente zu behandeln (bzw. nur gelegentliche Einnahme).

          Kommentar