• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wick MediNait Alternative

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wick MediNait Alternative

    Guten Tag Frau Dr. Pipping,

    Wick MediNait hat mir bisher immer gute Dienste geleistet wenn es darum ging schnell wieder auf die Beine zu kommen, allerdings finde ich es etwas teuer.
    Meinen Frage lautet nun ob es möglich ist die gleiche Wirkung mit einzelnen Medikamenten zu erzielen bzw. ob dies zu unerwünschen Wechselwirkungen führen kann.

    Vorgestellt hatte ich mir das in etwa so:
    Die Hauptwirkstoffe von Wick MediNait sind meines erachtens: Doxylamin, Dextromethorphan und Paracetamol.
    Anstelle von Wick MediNait dachte ich mir kostengünstige Medikamente von ratiopharm.
    Für die Schlaffördernde Wirkung z.B. Schlaf Tabs in geringer Dosierung(1/2 Tablette)
    Gegen den Husten Hustenstiller Kapseln
    und zum Schluss noch das Schmerzmittel Paracetamol als 500mg Tablette.
    Das ganze dann wie gewohnt vor dem Schlafengehen eingenommen.

    Wäre das in Ordnung oder bestehen Risiken?

    Vielen Dank im voraus

    Chris

  • RE: Wick MediNait Alternative


    Hallo,

    meines Wissens ist eine ksotengünstiger Lösung, wie Sich sich wünschen, nciht realisierbar, da nciht alle Wirkstofffe einzeln verfügbar sind. Diese sollten auch nur nach Bedarf genommen werden. Vielleicht brauchen Sie auch nciht alle 3, sondern Paracetamol reicht in Kombination mit einem Hustenstiller aus?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Heike Pipping

    Kommentar


    • RE: Wick MediNait Alternative, Fehlerkorrektur




      Dr. Pipping :
      -------------------------------
      Hallo,

      meines Wissens ist eine kostengünstigereLösung, wie Sie sich wünschen, nicht realisierbar, da nicht alle Wirkstoffe einzeln verfügbar sind. Diese sollten auch nur nach Bedarf genommen werden. Vielleicht brauchen Sie auch nicht alle 3, sondern Paracetamol reicht in Kombination mit einem Hustenstiller aus?

      Mit freundlichen Grüßen
      Dr. Heike Pipping

      Kommentar