• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erhöhung von Citalopram?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erhöhung von Citalopram?

    Hallo Frau Dr. Pipping,

    auch ich möchte Sie heute bitten, sich meiner Frage anzunehmen.

    Es ist so, dass ich chronischer Schmerzpatient bin und wie sich erst jetzt herausgestellt hat, auch an Fibromyalgie leide.
    Ich reagiere sehr entfindlich auf Arzneimittel. So war ich anfangs diesen Jahres in einer Schmerzklinik in der man versucht hat mich auf Medis einzustellen. Leider war ich wie abgeschossen, bzw. fühlte mich wie betrunken, bekam Angst und Schweißausbrüche, hatte keine räumliche Vorstellung mehr, usw. - so dass ich jetzt, wegen dieser Nebenwirkungen alles abgesetzt habe, bis auf Citalopram 20 mg. (ich wurde vorsichtig von 5mg auf 10mg und dann 20mg erhöht)
    Bei jeder dieser Erhöhungen hatte ich starke Probleme, allerdings habe ich in dieser Zeit auch noch Iboprofen Kindersaft 10 mg, Lyrika 25 mg, Valoron 3 x 6 Tropfen zusätzlich eingenommen.
    Der Arzt der jetzt die Fibromyalgie diagnostiziert hat möchte nun, dass ich das Citalopram auf 40 mg erhöhe. Ich habe wirklich Angst davor und es bis heute noch nicht versucht.
    Was raten Sie mir?
    Prinzipiell würde ich gerne alles versuchen, diese fiesen Schmerzen erträglicher zu bekommen. Andererseits möchte ich aus dem Teufelskreis kommen, dass mich zusätzlich die Nebenwirkungen noch ans Bett fesseln.
    Ich bedanke mich heute schon für Ihre Stellungnahme und finde es auch sehr nett von Ihnen, dass Sie im Forum bekanntgaben, wann Sie sich zurückmelden können.

    Liebe Grüße
    Liz

  • RE: Erhöhung von Citalopram?


    Hallo,
    warum möchte der Arzt Citalopram weiter erhöhen? Weiß er, daß Sie die vorigen Dosissteigerungen nicht so gut vertragen haben? Wird Lyrica vom selben Arzt verordnet? Und Valoron noch dazu? Wurde es auch mit weniger als allen gemeinsam versucht?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. heike Pipping

    Kommentar


    • RE: Erhöhung von Citalopram?


      Hallo Frau Doktor Pipping,

      ich danke Ihnen für die prompte Reaktion. Es ist so, dass der behandelnde Arzt weiß, dass ich große Schwierigkeiten mit der Medikamentendosierung habe. Von all den genannten Medikamenten ist nur noch Cytalopram 20mg übriggeblieben und der Arzt meinte auch heute wieder. ich soll auf jeden Fall erhöhen, weil ich Cytalopram ja offensichtlich toleriere. Habe jedoch seit Februar 4 kg zugenommen. Geht die Gewichtszunahme noch weiter?
      Außerdem nehme ich wegen meines Sodbrennens täglich 40 mg Nexium und bei Bedarf Magaltrad-Beutel.
      Zusätzlich werde ich Notfallmäßig noch mit Buta-Dexa gespritzt. (heute erstmalig, da ich diclo nicht vertrage, Buta-Dexa habe ich vertragen, nur habe ich heute sehr starkes Sodbrennen, habe schon 3x Magaltrad genommen - kann dies eine Nebenwirkung sein?).
      Außerdem soll ich ab nächster Woche noch 1x wöchentlich Solium Inject 10 gespritzt bekommen.
      Was meinen Sie dazu?

      Freundliche Grüße und besten Dank für Ihre Mühe
      Liz

      Kommentar


      • RE: Erhöhung von Citalopram?


        Hallo,
        hatte übersehen, da0 Sie nochmals geantwortet haben und werde in Kürze nochmals antworten.
        mit freundlichen grüßen
        Dr. heike Pipping

        Kommentar