• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lorazepam

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lorazepam

    Wenn ich bei größeren Eingriffen zum ZA gehe, nehme ich ca eine Stunde vorher 1 Tablette Lorazepam 1 mg ein. So hilft es auch ganz gut , aber so bald es zur Betäubungsspritze geht, werde ich wieder aufgeregt , zumindest für einige Minuten. Kann die Injektion die ja Adrenalin enthält, die Wirkung vom Beruhigungsmittel vorübergehend aufheben oder ist es Psychisch? Das komische ist nämlich, daß die Aufregung schon kommt bevor die Spritze gesetzt wird.
    Vielleicht muß ich das Lorazepam auch schon eher nehmen.

    MfG Betty


  • RE: Lorazepam


    ich denke, dass es angst ist. vielen menschen geht es so und diese leute denken nur an die schlimme spritze und die üblen geräte, die laute geräusche von sich geben. ich würde das beruhigungsmittel sein lassen. wie sie merken, hilft es nicht. stellen sie sich ihrer angst und reden sie mit ihrem zahnarzt. machen sie sich nicht selbst kaputt, überwinden sie den inneren schweinehund. sie sind stärker!!

    Kommentar


    • RE: Lorazepam


      Hallo,

      bitte die Einnahme von Lorazepam vor einer Behandlung unbedingt dem Arzt mitteilen. Wenn er Ihnen eine Injektion gibt, muß er wissen, welche Medikmante Sie vorher eingenommen haben.

      Das Medikament wirkt sehr schnell und die Wirkung hält dann viele Stunden an. Die Errungswirkung spricht dafür, daß Ihr Körper möglicherweise schon an Lorazepam gewöhnt ist. Schon nach ganz kurzer Zeit können dann Entzugserscheinungen wie beschrieben auftreten.

      Lorazepam gehört nciht in die Selbstmedikation, sondern zur gezielten Verordnung in die Hand des Arztes.

      Mit freundlichen Grüßen
      Dr. Heike Pipping

      Kommentar


      • RE: Lorazepam


        Hallo Frau Dr. Pipping ,

        Danke für die Antwort. Als Apothekerin sollten sie wissen, daß man dieses Mittel nicht frei kaufen kann. Ich habe es für solche Ängste von meiner Neurologin verschrieben bekommen und habe bestimmt keine Entzugserscheinungen, wenn ich mal eine Tablette z.B. alle 3 Wochen einnehme.
        Meine ZÄ weiß von der Einnahme und es hilft mir auch, sonst wäre ich nachmittags nicht eingeschlafen was bei mir sonst nicht der Fall ist. Lorazepam ist direktt vor operativen Eingriffen geeignet , steht auch in der Verpackungsbeilage.

        MfG Betty

        Kommentar