• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Morbus Crohn? Claversal

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Morbus Crohn? Claversal


    Guten Tag zusammen,

    zum Verständnis meine Vorgeschichte: Seit einem guten 1/2 Jahr hatte ich immer wieder einen dumpfen Schmerz im rechten Unterbauch, der teilweise recht penetrant war. Daher wurde ich Mitte Mai operiert, ein perforiert-entzündeter Blinddarm wurde entfernt und gleichzeitig ein "kleinmandarinengroßes", entzündliches Geschwür zwischen Dick- und Dünndarm, das erst während der OP entdeckt wurde.
    Die Ärzte wussten nicht so recht, woher der Tumor kam und sagten, es solle später eine Koloskopie durchgeführt werden, um Morbus Crohn auszuschließen. Diese wurde letzte Woche durchgeführt mit folgendem Ergebnis: der Bereich des Dickdarms, der nahe am Dünndarm liegt, ist immer noch entzündet, verbunden mit eben diesem Schmerz, den ich auch vor der OP schon immer wieder hatte. Der histologische Befund sagte nichts wirklich aussagekräftiges aus - im September soll nochmals eine Koloskopie durchgeführt werden.
    Nun wurden mir Claversal 500 mg Tabletten gegeben, von denen ich zunächst 3 x 1 am Tag nehmen soll.
    Meine Frage, da man ja noch gar nicht eindeutig Morbus Crohn diagnostiziert hat: Wie würde das Medikament denn auf eine "normale" Entzündung (z.B. als Folge der OP) wirken? Würde es auch bewirken, dass die Schmerzen weggehen? Also mit anderen Worten: Wenn das Medikament anschlägt, heißt es dann, dass es Morbus Crohn ist?

    Vielen Dank für eine (hoffentlich schnelle...) Antwort!
    Nivea


  • RE: Morbus Crohn? Claversal


    Hallo,

    ich habe auch immer wieder Darmentzündungen (auch nach meiner Blinddarm-OP noch; der Blinddarm war auch öfter entzündet und mehrfach perforiert).Morbus Crohn konnte bisher nicht nachgewiesen werden, mein Hausarzt schließt es jedoch nach wie vor nicht aus (er vermutet eine leichte Form von MC im Dünndarm). Ich habe mehrfach jeweils ca. 2 Monate Claversal genommen und hatte dann wieder einige Zeit Ruhe). CLaversal scheint wohl bei allen Darmentzündungen zu helfen, egal ob MC oder nicht (auch wenn im Beipackzettel nur MC und CU stehen)

    Kommentar


    • RE: Morbus Crohn? Claversal


      Hallo Schildkröte (wie süß)!
      Ich bin ja froh, dass sich doch noch jemand auf meinen Eintrag meldet!
      Ich nehme nun seit 10 oder 11 Tagen Claversal. Anfangs 3x1, als sich keine Besserung einstellte, erhöhte ich für einige Tage auf 3x2, aber ich bekam am 3. Tag Durchfall. Am Sonntag (2.7.) auf Montag hatte ich sehr schlimme Schmerzen. Da man nicht wusste, woher sie kamen, sollte ich wieder auf 3x1 gehen (Schmerzen wurden wieder weniger,waren aber immer noch da). Nun bin ich seit Samstag wieder auf 3x2. Heute habe ich wieder Durchfall bekommen. :-/
      Claversal verursacht also anscheinend bei mir Durchfall (irgendwie paradox), lindert aber nicht die Schmerzen. Oder ist es normal, dass es nach 10 Tagen noch immer nicht anschlägt?
      Ich bin ganz froh, jemanden gefunden zu haben, der mit dem Medikament Erfahrungen hat. Wie schnell stellte sich denn bei dir Besserung ein?
      Gruß
      Nivea

      Kommentar


      • RE: Morbus Crohn? Claversal


        Hallo,

        eine Zeit hat es schon gedauert (ca. 2-3 Wochen). Deshalb habe ich die Tabletten auch im Normalfall immer rd.2 Monate genommen. Wahrscheinlich waren 3x2 Tabletten zuviel und deswegen hast Du Durchfall bekommen. Versuch doch mal zusätzlich Buscopan.

        Kommentar