• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwangerschaft und Seropram

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaft und Seropram

    Bei der Einnahme von Seropram sollte man nicht schwanger werden ( so meine Info).
    Wie lange vor Eintritt einer Schwangerschaft sollte man das Seropram absetzen?
    Haben sie eine Ahnung was Seropram anrichtet, sollte man trotz Einnahme schwanger werden?

    Ihre Frage von 24.04. Mein Gynäkologe weiß nichts von der Einnahme von Seropram. Der verordnende Arzt von Seropram weiß nichts von der Einnahme der Mönchspfeffertropfen!


  • RE: Schwangerschaft und Seropram


    Hallo,

    wenn Mönchspfeffer nach 3 Monaten richtiger Einnahme keine Besserung bringt, ist eine weitere Einnahme wenig sinnvoll. Die Ursache der Depression liegt also vermutlich nicht im Hormonstoffwechsel. Trotzdem ist zu empfehlen, daß die Ärzte jeweils von der anderen Medikation erfahren.
    Eine geplante Schwangerschaft würde ich, wenn möglich verschieben, bis zu dem Zeitpunkt, an dem Sie ganz ohne Citalopram auskommen und sich selbst stabilisiert haben. Wie lange nehmen Sie Citalopram schon? Hatten Sie schon einen Auslaßversuch?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Heike Pipping

    Kommentar