• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

atosil und schreibzwang

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • atosil und schreibzwang

    hallo!

    ein kumpel von mir ist trockener alkoholiker und er nimmt deswegen atosil.
    das atosil dosiert er sich selbst mal mehr und mal weniger. ich glaube er missbraucht es.
    er bekommt beides vom hausarzt. er wohnt wenn kein semester ist bei uns oben im haus. wenn wir ihn fragen ob er mal bei uns vorbeikommt, kommt er nie. dann geht man gucken und dann macht er total verschmuddelt die tür auf, hat die fenster geschlossen.
    man fragt ihn dann was er den ganzen tag getan hat und er meint entweder \"nichts\" oder \"geschrieben\". er hat aber nie einem erzählt was er schreibt.
    okay, dann fragt man ihn ob er kommt. er sagt dann immer er würde noch kurz etwas zuende schreiben. man wartet stunden. er kommt aber nicht. man muss mindestens noch drei mal hoch laufen bis er mal kommt.
    einmal war ich sehr sauer und hab ihn angeranzt. da sagte er zu mir er wäre unheilbar krank. es wäre so schrecklich für ihn, wenn er kommen müsste.
    da fragte ich ob er denn lieber bleiben und sein zeugs schreiben will. da meinte er nein, das wäre noch viel schlimmer.

    er geht auch kaum noch raus, isst nichts und so weiter.

    dann erzählt er so ein wirres zeug. zum beispiel: \"ich werde jeden tag ein bisschen ausgehölter. ich hab angst, ich werde eines tages wach und bin nur noch eine leere hülle\". so ungefähr, nur noch viel konfuser.

    der arzt bei dem er vorher war ist gestorben. jetzt ist er bei einem anderen artz, der ihn aber noch weiter schicken will. das geht aber nicht, da er einige wichtige unterlagen nicht hat. er hat also nur den hausarzt under verschreibt einfach imer weiter atosil.