• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

GPT und Erys

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GPT und Erys

    Hallo bei meinem Mann sind zwei Werte erhöht. Das GPT (im Normbereich bis 50) liegt bei 54 und die Eryhtrozyten sind um 0,1 außerhalb des Normbereichs erhöht. Es war eine Routineuntersuchung. Er hatte vor 5 Jahren mal eine oberflächliche Thrombose nach einem 13 Stunden Flug und er glaubt zu wissen dass die Eryhtrozyten schon erhöht waren, als er ein Kind war. Er ist jetzt 38 Jahre alt. Kann man denn etwas dagegen tun? Genügend Flüssigkeit trinkt er. Er macht übrigens eigentlich keinen Sport. 3 Wochen vor der Blutabnahme waren wir mal 1 1/2 Stunden Nordic Walking machen ...Was sagt Ihr zu den Blutwerten?
    Könnte man den generell etwas tun, um die Werte zu verbessern? Gibt es überhaupt etwas, um die Anzahl der roten Blutkörperchen zu verringeren? Würde ein Lebermittel (Hepar Merz, was auch immer) nicht im Umkehrschluss auch wieder auf die Leber gehen? Und wie ist es mit ASS, er wird nächstes Jahr einmal in der Woche je 5 Stunden Zug fahren, dass ASS wäre bestimmt gut, bei den vielen roten Blutkörperchen, aber negativ für die Leber. Richtig? Danke für Antworten!!!
    _________________