• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

allergiebehandlung in der ss

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • allergiebehandlung in der ss

    Ich leide unter diversen Allergien und reagiere teilweise mit Allergieschocks. Zur Zeit nehme ich gegen den normalen Heuschnupfen Mizollen und im Notfall Ceterizin+Fenistil Tropfen+Celestamin Liquid+Primatene Mist Inhal.
    Ich weiß dass Mizollen in der SS nicht getestet wurde. Wie ist das mit den anderen Medikamenten? Was soll ich denn im Falle einer Schwangerschaft nehmen? Mein Arzt sagt, ich soll erst mal abwarten, ob ich überhaupt schwanger werde und dann erst andere Medikamente nehmen, aber ich dachte immer das besonders zu Beginn einer SS Medikamente schädlich sind.


  • RE: allergiebehandlung in der ss


    Hallo,
    ja, Sie sollten sich unbedingt vor einer Schwangerschaft über die möglichen Medimante informieren und schon vorher darauf umstellen.
    Nehmen Sie die Antiallergika das ganze Jahr?

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Heike Pipping

    Kommentar


    • RE: allergiebehandlung in der ss


      Mizollen nehme ich von Anfang Februar bis in den November, eben die ganze Pollensaison.
      Den Rest nur bei Bedarf, also wirklich nur im absoluten Notfall, alle paar Monate einmal.

      Kommentar


      • RE: allergiebehandlung in der ss


        Hallo,
        sind Sie gegen so verschiedene Pollen allergisch, daß Sie über einen so langen Zeitraum Antiallergika brauchen?
        Ist eventuell eine Behandlung, wie Hyposensibilisierung angedacht worden?

        Bisher gibt es zu Mizollen noch keine ausreichenden Erfahrungen in der Schwangerschaft. Ich empfehle deshalb, vorsichtig zu sein.

        Mit freundlichen Grüßen
        Dr. Heike Pipping

        Kommentar



        • RE: allergiebehandlung in der ss


          Hyposensibilisierung will ich diesen November in Angriff nehmen, aber bis dahin muss ich wohl Mizollen nehmen.
          Hatte hier auch schon wegen dieser neuen Art mit "Pollinex Quattro" gefragt, aber leider keine Antwort erhalten.

          Allerdings habe ich diese Jahr schon gute Erfahrungen mit Nasenspray und Augentropfen mit Chromoglycinsäure gemacht, so dass ich nur wenige Wochen Mizollen nehmen musste.

          Kommentar