• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

vitamin b12

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • vitamin b12

    hallo frau dr. pipping,

    bei meinem letzten gesundheits-check wurde ein relativ niedriger b12 wert festgestellt. 285. (range 245-900).
    ich bekomme seitdem b12 1000mg intramuskulär gespritzt(10 mal)
    kann es sein, da ich mich eigentlich relativ bewusst ernähre, dass bedingt durch eine lactoseunverträglichkeit der b12 wert so niedrig ist, bzw deshalb eine b12 transportstörung vorliegen kann.
    ist es sinnvoll, sich 2 oder 3 mal im jahr z.b. medivitan n spritzen zu lassen.

    für eine antwort wäre ich ihnen sehr dankbar.

    mfg


  • RE: vitamin b12


    Mir wurde gesagt, dass das im Zusammenhang mit der Histaminunverträglichkeit steht.

    Kommentar


    • RE: vitamin b12


      Hallo xmanriqe

      Lactoseintolleranz kann für den Fall, das Milchprodukte als B12 Lieferant bevorzugt werden, eine Rolle spielen.
      Größte Lieferanten mit opt. Auswertung sind Fleischprodukte wie Innereien v. Leber u. Niere,Herz sowie einige Fischarten.
      Hindernis bei der Aufnahme v. Vit. B 12 kann auch eine Resorptionsstörung des Magen-Darmtraktes sein.
      Vit. B 12 ist wasserlöslich u. in der Leber f. lange Zeit speicherfähig.

      Eventuell Test nach Rücksprache mit dem Arzt wiederholen, auf keinen Fall kurzfristig nach der Therapie.

      Viel Glück, Gruß Minou

      Kommentar


      • RE: vitamin b12


        Hallo xmantique,

        da ich seit 4 Jahren B12 Patientin bin, und auch Lactoseintoleranz habe, möchte ich Dir einige Infos geben, die Dir vielleicht helfen können.
        Vitamin B 12

        Das erstaunlichste Vitamin ist Vitamin B 12.
        Wir brauchen davon nur 3 millionstel Gramm pro Tag und im ganzen Leben gerade soviel, wie ein Getreidekorn wiegt. und doch ist die Wirkung atemberaubend. Vitamin B12 ist nur in tierischer Kost enthalten, am meisten in Leber, Hühnerleber, Austern, Makrelen, Ölsardinen, Forelle auch minimal in Eigelb und Milch.
        Selbst herstellen kann es unser Stoffwechsel nicht. Der Mangel an Vitamin B12 kann, wird er nicht rechtzeitig erkannt, zu schweren Nervenkrankheiten und -störungen führen z.B; Multiple Sklerose, eine schwere Nervenkrankheit, bei der sich fortschreitend die schützende Myelinschicht der Nervenzellen zersetzt, was zu schweren Lähmungen führt. Es ist erstaunlich, daß ein Biostoff der nur in mikroskopisch winzigen Mengen benötigt wird, eine solche dynamische Wirkung in unserem Körper hat.

        Vitamin B12 Mangel wird oft übersehen
        Bei Vitamin B12 Mangel dauert es zwischen drei und fünf Jahren, bis sich die ersten Mangelerscheinungen abzeichnen. Wenn Sie nach einem normalen Bluttest wieder zum Arzt kommen, werden Sie strahlend empfangen: <Die Vitamin B12 Werte in Ihrem Blut sind gut> Die Wirklichkeit sieht meist düsterer aus, denn aus dem Blut lässt sich der schlechte Vitamin B12 Status nicht ablesen:

        Ohne Vitamin B12 liegen die Nerven blank
        In der Nervenzelle wird Vitamin B12 dringend gebraucht., um an den Eiweiß- und an den Fettstrukturen der Myelinschicht , der schützenden Membran, mitzuwirken. Ohne Vitamin B12 wird Myelin abgebaut, die Schutzschicht um die Nervenzelle schält sich oder baut sich ab. Die Nerven werden dünnhäutig, liegen bloß. Man ist übernervös – und schon bald zeigen sich erschreckende Symptome dieses Vitaminmangels.
        · Taubheitsgefühl
        · Kribbeln
        · Lähmungserscheinungen
        · Perniziöse Anämie

        Die Werte liegen zwischen 300 und 1000

        Vitamin B12 Mangel - Perniziöse Anämie
        Der Intrinsic Faktor ist das Taxi, mit dem das Vitamin B12 vom Magen ins Blut gelangt Nur mit diesem Intrinsic Faktor gelingt dem Vitamin der Durchgang durch die schützenden Schleimhäute
        Labormedizinische Untersuchungen des Blutbildes sind die gängisten Methoden, um eine Perniziöse Anämie aufzudecken. Dabei können die dafür typischen vergrößerten roten Blutkörperchen, die Megaloblasten, unter dem Mikroskop gesehen werden. Der Gehalt von Vitamin B12 im Blut wird gemessen.
        Der nächste Schritt ist, die Ursachen für den Vitaminmangel festzustellen. Im Mittelpunkt steht der Intrinsic-Faktor. In einer Blutprobe wird nach Antikörpern gegen dieses Eiweiß gesucht, die bei 60 bis 90 Prozent der Patienten mit Perniziöser Anämie gefunden werden.
        Eine weitere Untersuchungsmethode ist die Magenspiegelung. Dabei wird eine Gewebeprobe entnommen und unter dem Mikroskop untersucht. Auf diese Weise werden an der Magenschleimhaut Zeichen einer Entzündung oder des Abbaus (chronisch atrophe Gastritis) sichtbar. Bei chronisch atropher Gastritis ist einmal jährlich eine Kontrollgastroskopie zur Magenkrebsprophylaxe notwendig.
        Sind danach die Ursachen für den Vitamin-B12-Mangel noch immer unklar, kann der Schilling-Test (Urinexkretionstest) durchgeführt werden. Dabei muss eine kleine, unschädliche Menge radioaktives Vitamin B12 geschluckt werden, dessen Aufnahme im Körper gemessen wird. Danach wird gemeinsam mit dem Vitamin auch der Intrinsic-Faktor verabreicht und auch seine Aufnahme gemessen. Nimmt der Körper das Vitamin B12 nur gemeinsam mit dem Intrinsic-Faktor auf, ist die Diagnose Perniziöse Anämie erhärtet..

        Knochenbau und Vitamin B12
        Vitamin B12 spielt eine zentrale Rolle beim Knochenbau. Die Knochenbildenden Zellen - Osteoblasten – arbeiten nur mit ausreichend Vitamin B12. Dies ist vor allem für Kinder, Kranke und für Frauen in den Wechseljahren wichtig, die hormonell bedingt Knochenmasse verlieren. Sie haben es selbst in der Hand, wie stabil Ihre Knochen sind!

        Warnzeichen für Vitamin B12 Mangel

        · Müdigkeit
        · Ständige Nervosität – Gereiztheit – Aggressivität
        · Depressionen
        · Gedächtnisschwäche - Konzentrationsschwierigkeiten
        · Taubheitsgefühl in Armen und Beinen
        · Gehbeschwerden – Gangunsicherheit – Stolpern
        · Schlafstörungen
        · Muskelkrämpfe
        · Magenschmerzen - Übelkeit
        · Migräne
        · Schweißausbrüche
        · Zittern des ganzen Körpers
        · Koordinationsschwierigkeiten
        · Harnverhalten – Verstopfung oder Durchfall

        Wofür Vitamin B12 wichtig ist

        · Gehirn und Nervensystem
        · Lebensfreude – Optimismus – Stimmungslage
        · Positive Stressverarbeitung
        · Geistige Frische
        · Energie- und Eisenstoffwechsel
        · Knochenbau
        · Muskelarbeit
        · Fettverwertung
        · Wachstum und Bau roter Blutkörperchen

        Bei Fehlen des Intrinsic Factors muß lebenalänglich gespritzt werden - monatlich
        Keine Nebenwirkungen. Überdosierung nicht möglich, da B12 ein wasserlösliches Vitamin ist

        Kommentar