• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Thrombosetabletten nach Schlauchmagen statt Spritzen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Thrombosetabletten nach Schlauchmagen statt Spritzen?

    Hallo,

    und zwar werde ich am 15.5 operiert und bekomme einen Schlauchmagen und ich wollte fragen, ob es möglich ist, Tabletten statt Spritzen zur Thromboseprophylaxe zu nehmen? Ich habe furchtbare Angst vor Spritzen und mich selbst zu spritzen finde ich schrecklich! Ich kann mir das nicht vorstellen. Den Narkosearzt kann ich erst am 13.5 fragen, da ich erst da das Vorgespräch habe. Ich zerbreche mir aber jetzt schon den Kopf.

    Freue mich über Antworten!

    Viele Grüße

    Silvia


  • Re: Thrombosetabletten nach Schlauchmagen statt Spritzen?

    Ich habe auch einen schlauchmagen. Die Einstellung mit Tabletten ist immer relativ schwer weshalb man heparin spritzt. Die Tabletten reizen außerdem den Magen. Ich muss sie wegen mehreren gerinnungsstörungen ein Leben lang nehmen und musste 8 Monate heparin spritzen. In der Regel spritzt man aber nur kurze Zeit. Im Krankenhaus übernehmen das die Schwestern und Zuhause kann das vll jemand anders für die kurze Zeit machen. Mit Tabletten tust du deinem frisch operierten Magen keinen gefallen.

    Kommentar