• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Arnikatinktur mit 70% Buthanol Injektion

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Arnikatinktur mit 70% Buthanol Injektion

    Hallo,
    was habe ich angerichtet? Ich habe mir für Herzrythmusstörungen zum Test eine kleine Menge Arnikatinktur in die linke Hand injeziert. Es hat fürchterlich gebrannt und die Vene habe anscheinend trotz Venenkreuz nicht getroffen. Nun habe ich eine Schwellung vor dem Knöchel. Handgelenk und kleiner Finger tun bei Bewegung sehr weh. Die Menge war höchstens 2-3 ml, da ich wegen dem Brennen gleich abgebrochen habe. Sind nun Nerven oder Sehnen geschädigt. Werden die Berschwerden bald von selbst vergehen? Ich kann nicht zu meiner Hausärztin. Die sorgt sich schon zu viel um mich. Ich bin in Therapie... aber ein zwanghafter Dickkopf. Viele Grüße Anke


  • Re: Arnikatinktur mit 70% Buthanol Injektion

    Hallo,

    leider kann ich erst heute antworten.
    Ich hoffe, Sie waren bei einem Notarzt und machen sowas nie wieder!?

    Dr. Heike Pipping

    Kommentar


    • Re: Arnikatinktur mit 70% Buthanol Injektion

      Hallo,
      ich war nicht beim Notarzt. Es ist nach zwei Tagen von selbst wieder normal geworden. Ich mache so etwas nicht wieder.
      Viele Grüße
      Anke Niemand

      Kommentar


      • Re: Arnikatinktur mit 70% Buthanol Injektion

        Hallo,
        da haben Sie großes Glück gehabt!
        Herzrhythusstörungen gehören auch unbedingt in ärztliche Behandlung. Gut, dass Sie eine gute Hausärztin haben!

        Viele Grüße
        Dr. Heike Pipping

        Kommentar