• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Metformin Einnahme und Wirkungsdauer

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Metformin Einnahme und Wirkungsdauer

    Note: versehentlich im falschen Unterforum gepostet, jetzt richtig!

    Hallo, hier eine Frage an anwesende Fachleute...

    Ich (normalgewichtig, 30) nehme aufgrund einer Insulinresistenz und PCOS das Medikament Metformin in der Dosis 1500mg und habe Fragen zur Einnahme.

    Metformin wird bei mir auf nüchternen Magen sehr gut vertragen, nehme ich es zu/nach einer Mahlzeit ein, bekomme ich die erwarteten Beschwerden. Mir wurde empfohlen, Metformin nur zu kohlenhydratlastigen Mahlzeiten einzunehmen um Blutzuckerspitzen zu vermeiden. Ich ernähre mich ausgewogen und treibe leichten Ausdauersport.

    Meine Fragen:
    1. ist es nicht unsinnig, Meformin NACH dem Essen zu nehmen? Wird das Medikament denn nach einer Mahlzeit schnell genug vom Körper aufgenommen um die Blutzuckerspitze zu vermeiden?
    Macht es nicht mehr Sinn, kurz VOR einer Mahlzeit die entsprechende Dosis zu sich zu nehmen, damit das Medikament aufgenommen wird und wirken kann bevor der Zucker kommt?

    2. Wie ist die Wirkungsdauer von Metformin? Wenn ich es bspw. um 14 Uhr zu einer Mahlzeit einnehme, verhindert es auch eine überhöhte Insulinausschüttung nach einer weiteren Mahlzeit gegen 18 Uhr?

    3. Metformin wird häufig in Zusammenhang mit Gewichtsabnahme gebracht. Da ich normalgewichtig bin wurde mich empfohlen darauf zu achten, nicht (!) abzunehmen. Wie umfangreich ist denn eine "Kalorieneinsparung" unter Metformin, wenn man es so nennen kann? Wenn der Körper auf die Einnahme reagiert wie auf eine kalorienreduzierte Ernährungsweise, kann man ungefähr abschätzen, wie viele Kalorien (zB pro 500mg Metformin) dem Körper in der Nahrung nicht zu Verfügung stehen?

    Ich würde mich SEHR über eine Rückmeldung freuen, bisher konnte mir keiner Auskunft geben, weder mein Apotheker, noch meine Endokrinologin....


  • Re: Metformin Einnahme und Wirkungsdauer

    Hallo,

    es sind gleiche mehrere Frage in einer. Ich habe nicht auf alle gleich eine Antwort. Lese nach und melde mich dann wieder.
    Viele Grüße
    Dr. Heike Pipping

    Kommentar


    • Re: Metformin Einnahme und Wirkungsdauer

      Herzlichen Dank für Ihr Bemühen!

      Kommentar


      • Re: Metformin Einnahme und Wirkungsdauer

        Sehr geehrte Frau Dr. Pipping, konnten Sie etwas in Erfahrung bringen?
        HG

        Kommentar



        • Re: Metformin Einnahme und Wirkungsdauer

          Hallo,

          die Empfehlung zur Einnahme von Metformin ist mit oder nach einer Mahlzeit. Eine dreimalige Einnahme ermöglicht eine kontinuierliche Versorgung über den ganzen Tag und die Nacht. Metformin wird nach Einnahme relativ langsam und nicht vollständig aufgenommen und wirkt dann einige Stunden. Schon nach ca. 3 Stunden ist die Hälfte der Dosis wieder abgebaut und unwirksam.

          Es ist also nicht, wie beim Insulin, dass eine Nähe zur Mahlzeit den Butzucker schnell senkt, sondern eher kontinuierlich. Dabei wirkt Metformin hauptsächlich in der Leber und verringert dort die Glucoseproduktion. Die regelmäßige Einnahme ist also sehr wichtig.

          Eine konkrete Berechnung zwischen Dosierung von Metformin und "Einsparung" von Kalorien kenne ich nicht.

          Viele Grüße
          Dr. Heike Pipping

          Kommentar