• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

entwässernde Tabletten und deren Folgen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • entwässernde Tabletten und deren Folgen

    Hallo,

    ich leide unter einer Essstörung und habe vor ca. 1,5 Wochen angefangen unregelmäßig entwässernde Tabletten zu nehmen (bisher max.3 über den Tag verteilt)!!
    Muss dazu sagen, dass ich auch nur ca. 1 Liter Flüssigkeit zu mir nehme und meist erst gegen 18.00 Uhr etwas esse und auch das meist nicht bei mir behalten kann!!!

    Nun meine Frage welche Auswirkungen kann das haben?
    Nun habe ich an den Händen und an den Wangen, sowie Augenlider eine extrem trockene Haut und Juckreiz! Kann das davon kommen? Können die entwässernde Tabletten auch dazu führen das die Nasenschleimhaut und die Augen trocken werden lassen können?

  • Re: entwässernde Tabletten und deren Folgen


    Ach, und mich würde noch interessieren, wie die Tabletten überhaupt wirken, bzw. wie die dem Körper das Wasser entziehen und kann der Arzt anhand einer Blutbildkontrolle sofort feststellen, dass ich entwässernde Tabletten nehme?
    Ich muss am 25. April wieder zur Kontrolle und es wird mir auch wieder Blut abgenommen, um zu kontrollieren, ob es zu Mangelerscheinungen o.ä. gekommen ist, wg. der Essstörung und jetzt habe ich Angst, dass der Arzt das merkt!!!

    Kommentar


    • Re: entwässernde Tabletten und deren Folgen


      Hallo,
      direkt wird der Doc die nicht erkennen. Jedoch wird er je nach Laborauftrag es an einem diversen Mangel erkennen können.
      Die Tabletten wirken ganz unterschiedlich und entsprechend stark.
      Wie der Vorgang also zustande kommt hängt von der Substanz ab. Ohne Kenntnis über den Wirkstoff kann man nicht viel dazu sagen, denn wenn man über alle hier schreiben möchte wäre es zu unübersichtlich.

      Jedoch kann ich es mir nicht verkneifen dir klar und deutlich zu sagen das derartige Medikamente für dich undenkbar gefährlich sind. Da du bereits nicht anständig isst, belastest du deinen Körper zusätzlich mit dem Wirkstoff und in Folge mit einem Mangel an Mineralstoffen die lebensnotwendig sind. So wird ein bestimmtes Mineral im Körper dazu benützt um Muskelarbeit zu vollrichten. Das Herz ist bekanntlich auch ein Muskel und so kann es dazu kommen, dass man auf Grund des Fehlens des Mineralstoffes auch an der Dialyse oder auf dem Friedhof enden kann. Es ist kein Spass! Von daher lass die Finger von dem Zeug und sei froh darüber, dass du diese Medikamente nicht brauchst.

      LG
      LaSa

      Kommentar


      • Re: entwässernde Tabletten und deren Folgen


        Hallo,

        der Arzt sollte unbedingt wissen, daß Sie entwässernde Medikamente nehmen! Wer hat Ihnen diese verordnet?

        Die Funktion der Nieren kann beeinträchtigt werden, wenn Sie nicht genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Außerdem wird das Blut dicker, was ein zusätzliches Risiko bedeutet.

        Mit freundlichen Grüßen

        Dr. Heike Pipping

        Kommentar