• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vitamin D und Schlafstörungen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vitamin D und Schlafstörungen

    Hallo,
    nachdem mein Arzt bei mir einen Vitamin D Mangel fest gestellt hat, nehme ich seit 4 Wochen ein Vitamin D-Präp. in der Dosierung 1000 i.E.

    Tagsüber geht es mir wieder sehr gut, ich bin wieder fit, dafür kann ich aber nachts nicht mehr schlafen. Die Schlafstörungen begannen mit der Einnahme des Vitamin Ds.

    Kann da ein Zusammenhang bestehen?

    Die Tabletten nehme ich morgens zum Frühstück. Ich beginne immer mit einem Grapefruitsaft.
    Besteht die Möglichkeit, dass ich durch die Grapefruit zu viel von dem Vitamin D aufnehme und deshalb die Schlafstörungen habe?

    Wirkt Vitamin D aufputschend? Denn trotz 3 Stunden Schlaf bin ich nicht sehr müde!

    Wäre um ein Feedback sehr dankbar, denn ich sehne mich wieder nach einem erholsamen Schlaf!

    Besten Dank

  • Re: Vitamin D und Schlafstörungen


    Hallo,

    Vitamin D kann psychische Symptome verursachen, aber eher selten. Da ja ein Mangel festgestellt wurde, der erst einmal ausgeglichen wird, gehe ich nicht von einer Überversorgung aus. Als mögliche Alternative würde sich ein VitaminD3-Präparat mit 500 I.E. anbieten. Möglicherweise vertragen Sie das besser? Wenn die Symptome die gleichen bleiben, sollte das unbedingt ärztlich abgeklärt werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Heike Pipping

    Kommentar


    • Re: Vitamin D und Schlafstörungen


      Hallo Fr. Dr. Pipping,

      vielen Dank für Ihre Antwort, die ich mittlerweile bestätigen kann!

      Ich habe gestern mal auf die Einnahme der Vitamin D Tablette verzichtet und schon schlief ich heute Nacht besser.
      Ich glaube auch eine geringere Dosis wäre da die Alternative, denn der Vitamin D Mangel muss ja irgendwie behandelt werden.

      Besten Dank!

      Kommentar