• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lithiumcarbonat und Blutbildveränderungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lithiumcarbonat und Blutbildveränderungen

    Guten Tag,

    ich nehme seit 8 Wochen Lithiumcarbonat, mein aktueller Lithiumspiegel ist 0,5, also nicht toxisch. Ich habe seit 4 Wochen einen akuten Tinnitus ( chronisch seit 10 Jahren) eine Vermehrung meiner Leukozyten 14% und eine Verringerung meiner Lymphozyten 14% ( lagen zuvor immer so bei 28%).

    Nun habe ich schon selber recherchiert, dass Lithium eine Leukozytose auslösen kann. Wie erklärt sich aber die Lymphopenie. Kann ich - 51 Jahre und "muß" Lithium nicht zwingend nehmen - bedenkenlos weiter Lithium einnehmen und kann ein Tinnitus auch auftreten wenn Lithium nicht im toxischen Bereich ist.

    Danke


  • Re: Lithiumcarbonat und Blutbildveränderungen


    Guten Tag,

    einen Zusammenhang mit der Lymphopenie konnte ich in der Literatur auch nicht finden.

    Wohl zum Tinnitus: er gehört u. a. zu den möglichen Symptomen einer Intoxikation.

    Zwar ist Ihr Spiegel da weit von entfernt. Einzelne Nebenwirkungen sind aber unabhängig von dessen Höhe möglich, also sehr individuell.

    Ihre Frage müsste m. E. bejahrt werden.

    Gruß

    ---MarcEN---

    Kommentar