• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

MCP Tabletten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • MCP Tabletten

    Hallo,

    habe seit ca zwei Monaten Probleme mit dem Magen und dem Darm. Magenspiegelung erfolgt erst in drei Wochen. Meine Ärztin vermutet eine Gastritis und verschrieb mit Pantoprazol und MCP Tabletten, die ich bei Bedarf gegen meine Übelkeit nehmen soll. Nun vorhin war es dann soweit, dass ich davon eine Tablette genommen habe. Jetzt habe ich allerdings so einige Horrorgeschichten im Internet gefunden, wo diverse Personen darüber berichten, dass sie von den Tropfen oder Tabletten unkontrollierbare Krämpfe bekommen haben, Blickstarre und ähnliches, was mich ein wenig beunruhigt. Habe bisher nur eine Tablette genommen und denke nicht, dass ich noch eine weitere nehme bzw. bin mir sehr unsicher. Wie häufig treten denn solche Nebenwirkungen auf? Denn, wenn es doch so häufig wäre, wie es sich im Internet an Berichten häuft, würde so ein Medikament doch schleunigst vom Markt genommen werden. Und noch eine Frage: Würde ich auch schon nach einer Tablette Nebenwirkungen wahrnehmen oder gilt das erst für eine längere Einnahme?

    Liebe Grüße

    Luci


  • Re: MCP Tabletten

    Diese Nebenwirkungen sind unter normaler Anwendung höchstwahrscheinlich nicht möglich. Man soll daher lieber weniger Beipackzetteln lesen - da findet man nämlich alles mögliche und unmögliche
    Sind denn jetzt Ihre Beschwerden besser? Wie haben Sie die Tabletten vertragen?
    Und Sie haben recht - wäre MCP so gefährlich wäre es schon längst vom Markt.
    Übrigens, Pantoprazol wirkt nicht direkt gegen Übelkeit sondern gegen Magen- und Speiseröhrenentzündung und es reicht eine Tablette täglich.
    Gruß und gute Besserung!

    Kommentar